Ernährung für Kleinkinder | Ernährungstipps auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Lebenssituationen-Definition Quickinfo

Kleinkinder 1-4 Jahre

 

Situation: Kleinkinder nehmen am Familienessen teil

Tipp:auf ausgewogene Ernährung achten (Mischkost, Obst, Gemüse)

Ernährung für Kleinkinder: 1 - 4 Jahre | Ernährungstipps auf ModernBeauty

Ihr Kind führt jetzt ein aktives Leben und entdeckt die Welt. Klar, dass sich der Speiseplan dem anpassen muss. Kleinkinder können und sollen am normalen Familienessen teilnehmen.
Damit Ihr Kind sich gesund entwickelt, ist es ideal, wenn der Nährstoffgehalt ausgewogen ist, die Kalorienmenge stimmt und die Lebensmittel möglichst schadstoffarm sind. Denn der Organismus eines Kleinkindes ist ja noch lange nicht ausgereift.

  • Bieten Sie Ihrem Kind eine ausgewogene Mischkost mit viel frischem Obst und Gemüse, wenig Zucker und Fett.
  • Lassen Sie es bei der Zubereitung einfacher Speisen helfen, dann wird es sie umso lieber essen.
  • Probieren Sie immer wieder neue Dinge aus und stellen Sie fest, was Ihr Kind besonders gerne mag. Die meisten Kinder haben ein gesundes Gespür dafür, was ihnen schmeckt und wie viel sie essen möchten: Darf ein Kind seinem natürlichen Sättigungsgefühl folgen, besteht kaum die Gefahr, das es Übergewicht entwickelt.
  • Studien haben ergeben: Im Durchschnitt essen Kinder nicht mehr als früher. Dass viele dennoch Übergewicht entwickeln, liegt daran, dass sie sich zu wenig bewegen!
  • Passen Sie auf, dass Ihr Kind nicht zu oft unnötige Kalorien zu sich nimmt, die nur kurzfristig sättigen. Ein Schokoriegel oder ein Würstchen ist schnell gegessen- ihr Kind hat damit viele Kalorien zu sich genommen, wird aber bald wieder Hunger haben, da sein Magen nicht lange gefüllt ist. Gerade für zwischendurch eignen sich daher leichte, fettarme Sachen wie Obst, Gemüse oder ein Stück Brot viel besser.
  • Als idealer Durstlöscher gilt Wasser. Es darf auch mal eine Obstschorle (halb Wasser, halb Saft) mit ungesüßtem Saft sein.
  • Verbotene Lebensmittel gibt es nicht, die richtige Mischung ist wichtig.  Alles was verboten ist, hat einen umso größeren Reiz. Dieses gilt z.B. für Süßigkeiten. Lernt das Kind früh einen angemessenen Umgang hiermit, besteht nur wenig Gefahr, dass es sich bei erster Gelegenheit damit „überfrisst“. Ein Leben ohne Süßigkeiten gibt es nicht – ihr Kind könnte sie auch von Nachbarn, Verwandten, Freunden oder auf Geburtstagen bekommen. Gut, wenn es dann weiß, wie viel es davon essen sollte und der Reiz nicht zu hoch ist.
  • Beachten Sie, dass viele Lebensmittel, auf denen keine Altersangabe steht, die aber speziell für Kinder unter 3 Jahren angeboten oder an diese beworben werden, laut einer Studie häufig zu fett oder zu süß sind.
Ernaehrung fuer Kleinkinder

Das Ernährungsprogramm OptimiX empfiehlt:

Optimix ist die optimierte Mischkost, die vom Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund entwickelt wurde. Weitere Details zur optimalen Mischkost für Kinder finden Sie unter Gut zu wissen.

[ Zum Forum ]

 



Diesen Inhalt mit anderen teilen:
Diese Seite bei Facebook zeigen Diese Seite twittern Diese Seite bei StudiVZ / MeinVZ zeigen Diese Seite bei Myspace zeigen