Anti-Aging - Ursachen | Haut-Tipps auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Anti-Aging-Ursachen Quickinfo

Anti Aging

.

Bedeutung:„Maßnahmen gegen das Altern“

Ursachen des Alterns:Abnutzung und Verschleiß des Körpers, Hormone,
freie Radikale oder Glukoseverbindungen

Alter:biologisches ( tatsächlich verlebten Jahre) und kalendarisches Alter
(Zustand des menschlichen Organismus)

 

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei einem unserer Spezialisten in Ihrer Nähe für Faltenbehandlung, Besenreiser, Anti-Aging, Hautunreinheiten, Injektionen ....

Benutzen Sie dazu unseren Arztfinder.

 

Anti Aging - Warum altern wir? | Haut-Tipps auf ModernBeauty

Anti Aging ist eines der Schlagwörter des 21. Jahrhunderts. In einer Zeit, in der die Lebenserwartung so hoch ist wie noch nie, beschäftigen sich Wissenschaft und Forschung gezielt damit, wie man die Lebensqualität im Alter immer weiter erhöhen und das Altern selbst auf hohem Niveau hinauszögern kann.

Doch bevor man das Altern verzögern, anhalten oder sogar rückgängig machen kann, muss man verstehen, was es mit dem Altern auf sich hat. In den letzten Jahrzehnten hat die Anti-Aging-Forschung fünf bekannte Theorien aufgestellt, die den Alterungsprozess des menschlichen Körpers erklären und eventuell zukünftig neue Erkenntnisse zulassen, an denen die Anti-Aging-Maßnahmen ansetzen können.

Abnutzung und Verschleiß

Diese Theorie besagt, dass das Altern des Menschen auf Abnutzung und Verschleiß des Körpers und Organismus zurückzuführen ist. Demnach könnte man den menschlichen Körper in dieser Theorie mit einem Auto vergleichen, dessen Teile sich nach einer gewissen Gebrauchsperiode auch abnutzen und in ihrer Funktionalität einschränken. Die Lebensweise spielt hierbei jedoch eine wichtige Rolle bezüglich der Geschwindigkeit, mit der der Verschleiß einhergeht. Je schneller und intensiver das Leben, desto schneller treten die körperlichen Folgen ein, die Reparatursysteme des Körpers stellen allmählich den Betrieb ein, was nach Falten, grauen Haaren und Krankheiten den Tod zur Folge hat.

Die Hormontheorie

Diese Theorie stellt die Hormone in den Fokus. Mit Mitte 20 hat man die höchste Anzahl an Hormonen im Blut, was heißt, dass die physische und psychische Leistungsfähigkeit in dieser Zeit ihren Höhepunkt hat. Ab dem 30. Lebensjahr setzt der zunehmende Hormonabfall ein. So hat sich bis Mitte 50 das Glossar InfoTestosteron um ein Drittel, DHEA um die Hälfte und Wachstumshormone sogar um zwei Drittel gesenkt. Die Theorie besagt, dass diese Verminderung an Hormonen die Körpersysteme beeinträchtigt und wir sowohl körperlich als auch geistig abbauen. In der Gegenwart gelten niedrige Hormonspiegel als Verursacher diverser altersbedingter Krankheiten und des Alterns an sich.

Freie Radikale

Ein der populärsten Alterstheorien ist die der freien Radikale. Sie stützt sich auf die Vermutung, dass bedeutende Moleküle im Organismus durch die Bildung freier Radikale beschädigt werden. Freie Radikale sind kurzlebige, aggressive, sauerstoffhaltige Verbindungen, die sehr reaktionsfreudig sind und anderen Verbindungen entweder ein Elektron entreißen oder eines abgeben. Sie entstehen im Zuge von Stoffwechselprozessen als Nebenprodukte. Durch den Abbau der freien Radikale entsteht im Körper oxidativer Stress, der Schäden in den Zellen hinterlässt, was die Ursache für deren kontinuierlichen Verfall ist und somit auch für das Altern.

Glukoseverbindungen

Hier steht der Nachweis von Anthony Cerami, dass Glukose am Zellalterungsprozess beteiligt ist, im Mittelpunkt. Der Mitarbeiter am Picower Institut für Medizinische Forschung in Manhasset, New York bewies, dass Glukose sich mit Proteinen bindet, die Bindungen an beliebigen Stellen im Körper eingehen. Daraus entsteht die sogenannte Schiff’sche Base, auch Amadori-Produkt genannt, im Zuge der Verbindung zweier unterschiedlicher Stoffe. Das Amadori-Produkt kann neue Strukturen bilden, die irreversible Verbindungen mit anderen Molekülen eingehen, die wiederum Querverbindungen zu anderen Molekülen eingehen. Als Folge kommt es zur Versteifung des Bindegewebes, in Sehnen, Bändern und Blutgefäßen. Außerdem sind diese Moleküle an der Entstehung von arteriosklerotischer Plaques beteiligt und beeinflussen so wesentlich den Alterungsprozess.

 

Diesen Inhalt mit anderen teilen:
Diese Seite bei Facebook zeigen Diese Seite twittern Diese Seite bei StudiVZ / MeinVZ zeigen Diese Seite bei Myspace zeigen