Kinderzahnbürsten | Zahnästhetik auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Kinderzahnbürsten Quickinfo

Kinderzahnbürsten

 

Wichtig:spezielle Zahnbürsten abgestimmt auf das Alter verwenden

Achtung:mind. 1x täglich nachputzen, um alle Bereiche zu reinigen

Tipp:elektrische Kinderzahnbürsten sind leichter in der Handhabung

Kinderzahnbürste | Zahnästhetik auf ModernBeauty

Die Mundhygiene bei Kinder stellt besondere Anforderungen an die eingesetzten Zahnbürsten. Gerade kleinere Kinder verfügen noch nicht über die Feinmotorik, um den Umgang mit der Zahnbürste vollkommen zu beherrschen. Deshalb spielt die Ergonomie und Form der Zahnbürste bereits eine große Rolle. Folgen Sachverhalte gilt es zu beachten:

  • Immer einen kurzen Bürstenkopf verwenden, da Kindermünder sehr viel kleiner sind als die von Erwachsenen
  • Auf einen ergonomischen Griff achten, da Kinderhände sehr klein sind und die Zahnbürste oftmals mit der Faust halten. Um ein Abrutschen zu verhindern, sollte der Griff so geformt sein, dass ein guter Halt besteht und der Griff sollte nicht zu groß ist
  • Weiche Borsten, da Kinder noch kein Gefühl für Schnelligkeit und Druck haben und es so zu Zahnfleischverletzungen und – bluten kommen kann
  • Abgewinkelter Bürstenkopf, um auch die hinteren Zähne zu erreichen
  • Altersangaben beachten: viele Hersteller drucken Altersempfehlungen auf die Verpackung, um so eine optimal abgestimmte Bürste anbieten zu können
  • Neu angeboten werden so genannte Dreikopfzahnbürsten, die aus drei u-förmig angeordneten Bürstenfeldern bestehen, wobei die Außenseiten im 45° Winkel zum Mittelfeld stehen. Die Putztechnik erfolgt nicht in kreisenden Bewegung sondern mittels der Rütteltechnik. Bessere Reinigungserfolge konnten der Dreikopfzahnbürste bisher nicht nachgewiesen werden. Umstritten ist auch der Einsatz bei kleinen Kindern, da die Putztechnik mit kreisenden Bewegungen nicht frühzeitig erlernt wird.
  • Wenn alle Milchzähen ausgebildet sind, ist ein Besuch beim Zahnarzt des Vertrauens angesagt. Dieser zeigt die richtige Putzmethode, die dann zu Hause von den Eltern fortgeführt werden sollte
  • Zu Beginn sollten Eltern mindestens 1x täglich nachputzen, um eventuell vergessene Stellen nachzubessern

Neben Handzahnbürsten für Kinder gibt es auch elektrische Geräte speziell für die Kleinen. Sie haben den Vorteil, dass die Zähne gründlicher gereinigt werden und über eine Melodie-Funktion verfügen. Diese zeigt an, ab welcher Zeitspanne von Unterkiefer zum Oberkiefer gewechselt werden sollte und wann die Putzzeit vorbei ist. Elektrische Zahnbürsten sind vor allem in der Anfangszeit empfehlenswert, wenn die Handhabung einer Handzahnbürste noch zu schwierig ist.

Als Putzmethode hat sich KAI bewährt:

  • K ⇒ Kauflächen (hin und her; vom hintersten Zahn zum vordersten)
  • A ⇒ Außenflächen (kreisend)
  • I  ⇒ Innenflächen (auswischen; von rot nach weiß)