Po-Implantate - Mögliche Komplikationen | Infos, Ärzte und Preise auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Po-Implantate
 
kurzinfo
 

Po-Implantate

Fachbegriff:
Po-Endoprothese
 
Anästhesie:
Vollnarkose
 
Dauer:
ca. ? Tage
 
Klinikaufenthalt:
ca. ? Tage
 
Arbeitsfähig:
ca. ? Tage
 
Sport:
nach ? Tagen
 
Kosten:
ab ? EUR
 
 

 Po-Implantate - Mögliche Komplikationen | Infos, Ärzte und Preise auf ModernBeauty

 



 
Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe:
 
Vorname:*
Nachname:*
Postleitzahl:*
Wunschtermin
und -behandlung:*
Telefon:*
E-Mail:*
 
Servicetelefon

Wie bei jedem operativen Eingriff, so ist auch die Po-Vergrößerung mit einigen Risiken verbunden. Die Auswahl eines geeigneten Facharztes sowie eine sorgfältig durchgeführte Nachsorge können diese zumindest reduzieren helfen. Darüber hinaus kommt es häufig auch bei optimalem OP-Verlauf zu typischen Nachwirkungen, von denen wir die wichtigsten an dieser Stelle kurz erläutern.

Typische Nachwirkungen

Unmittelbar nach dem Eingriff ist die behandelte Gesäßpartie oftmals sehr empfindlich. Für einige Zeit kann das Sitzen oder Liegen auf dem Rücken enorm schmerzhaft sein. Auch danach bleibt für eine Weile häufig noch ein typisches Druckgefühl. Rötungen und Schwellungen der behandelten Po-Partie sind ebenso möglich wie Blutergüsse (Hämatome). Sollten die beschriebenen Nebenwirkungen ungewöhnlich heftig auftauchen, länger als gewöhnlich andauern oder sich verschlimmern, sollte Rücksprache mit dem behandelnden Arzt gehalten werden. Er kann erklären, welche Symptome üblich sind nach einer Po-Vergrößerung und wo die Patientin besonders aufmerksam bleiben sollte.

Risiken und Komplikationen

Zu den üblichen Risiken eines operativen Eingriffs gehören Infektionen. Diese sollten umgehend behandelt werden, damit sie sich nicht weiter ausbreiten können. Vorbeugend werden daher manchmal auch entzündungshemmende Medikamente verordnet. Verläuft die Wundheilung nicht optimal, so kann es unter Umständen so deutlich sichtbaren, mitunter wulstigen oder wuchernden Narben kommen. Dieses Risiko ist besonders hoch, wenn eine entsprechende Veranlagung besteht. Ist das ausgewählte Glossar InfoImplantat zu groß bzw. voluminös, so kann es zu dauerhaften Spannungsschmerzen im Po kommen. Im schlimmsten Fall muss das Implantat dann wieder herausgenommen werden. Darüber hinaus sind auch Kapselfibrosen möglich, die eine schmerzhafte Verhärtung des Gewebes mit sich bringen. Auch hier kann eine Entfernung des eingesetzten Po-Implantats nötig sein. Werden bei dem chirurgischen Einschnitt versehentlich Nerven verletzt, so führt dies manchmal zu temporären, seltener dauerhaften Empfindungsstörungen wie Kribbeln oder Taubheit.

 

Kontaktieren Sie unsere Spezialisten für Po-Implantate.

 


Unsere Ärzte für diese Behandlung beraten Sie gerne!


mehr Ärzte in Ihrer Nähe


Finden Sie jetzt den richtigen Arzt in Ihrer Nähe!