Handzahnbürste | Zahnästhetik auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Handzahnbürste Quickinfo

Handzahnbürste

 

Wichtig:Zahnbürste alle 2 Monate auswechseln

Putztechnik:von rot nach weiß oder die Rütteltechnik

Tipp:lieber länger als mit zuviel Druck putzen

Handzahnbürste | Zahnästhetik auf ModernBeauty

Rund 81% der deutschen Bürger benutzen statt einem elektrischen Gerät eine Handzahnbürste. Doch dabei ist Zahnbürste nicht gleich Zahnbürste.

Wir stellen Ihnen in der folgenden Auflistung die wichtigsten Dinge vor, die Sie beim Kauf einer Handzahnbürte beachten sollten:

  • Kurzkopfzahnbürsten mit geradem Borstenfeld nutzen
  • Multitufted = vielbüschelig angeordnete, eng liegende Borsten bringen die meiste Putzleistung
  • Rutschfester Griff
  • Auf kleines Borstenfeld achten, um auch an schwer zugängliche Bereiche zu gelangen
  • Mehrkopfzahnbürsten in U-Form, welche die Zahnreihen von beiden Seiten putzen, versprechen bessere Ergebnisse, die bessere Reinigungskraft ist jedoch noch nicht medizinisch nachgewiesen
  • Abgerundete Kunststoffborsten benutzen, um das Zahnfleisch nicht zu verletzen (Naturhaarborsten sind hohl und damit ein Bakterienträger)
  • Bei gesundem Zahnfleisch eine normale bis harte Borstenhärte nehmen, bei freiliegenden Zahnhälsen weiche Borsten benutzen
  • Beim Putzen keinen Druck ausüben, die Borsten verformen sich sonst und eine ausreichende Reinigung ist nicht mehr gegeben oder das Zahnfleisch wird angegriffen
  • Zahnbürste immer stehend mit dem Kopf nach oben lagern
  • Zahnbürste alle 2 Monate wechseln, da die Borsten abgenutzt sind und ihre Funktion nicht mehr in vollem Umfang erfüllen

Doch viel wichtiger als die Wahl der Zahnbürste ist die richtige Putztechnik. Grundsatz hierbei: mit wenig Druck in kreisenden Bewegungen von rot nach weiß, also vom Zahnfleisch zu den Zähnen. Am besten beginnt man außen am Unterkiefer und geht einmal herum. Danach werden die Kauflächen, dann die Innenseiten geputzt. Dasselbe wird dann am Oberkiefer ausgeführt.

Eine weiter Methode ist die Rütteltechnik: hierbei die Zahnbürste im 45° Winkel am Zahnfleischrand aufsetzen und leicht rütteln. Die dabei gelösten Zahnbeläge werden dann mit der Zahnbürstenfläche von rot nach weiß weggeputzt. Diese Technik ist etwas schwieriger und sollte für jeden Zahn einzeln durchgeführt werden, sie bringt aber gute Ergebnisse.

Allgemein ist es wichtig, mindestens 2 mal täglich das Kauwerk zu reinigen. Keinen Druck ausüben: lieber die Zähne länger als kräftiger putzen. Die durchschnittliche Zeitspanne ist mit 2-3 Minuten angegeben. Einmal täglich sollten auch die Zahnzwischenräume gesäubert werden, da sich hier besonders Essensreste und damit Bakterien ablagern können. Hierfür bieten sich Interdentalbürsten oder auch Zahnseide an. Eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt empfiehlt sich einmal im Jahr.