Haartransplantation / Haarverpflanzung- Mögliche Komplikationen | Infos, Ärzte und Preise auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Haartransplantation
kurzinfo

Haartransplantation

Fachbegriff:
Haartransplantation
Anästhesie:
Lokal
Dauer:
ca. 2-4 Stunden
Klinikaufenthalt:
ambulant
Arbeitsfähig:
nach 1-2 Tagen
Sport:
nach ca. 2 Wochen
Kosten:
ab 2000,- EUR

Haartransplantation / Haarverpflanzung - Mögliche Komplikationen



 
Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe:
 
Vorname:*
Nachname:*
Postleitzahl:*
Wunschtermin
und -behandlung:*
Telefon:*
E-Mail:*
 
Servicetelefon

Die Haartransplantation wird bereits seit Jahrzehnten erfolgreich durchgeführt und gilt im Allgemeinen als relativ risikoarm. Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist hier die Hygiene in der Arztpraxis bzw. – Klinik. Wer seinen behandelnden Facharzt mit Bedacht auswählt, der leistet also bereits einen wichtigen Beitrag zu einer sicheren Behandlung. Trotzdem kann es selbst unter größten Vorsichtsmaßnahmen hin und wieder zu leichten Komplikationen kommen. An dieser Stelle möchten wir einige typische Nach- und Nebenwirkungen vorstellen. Wer ungewöhnliche oder ungewöhnlich heftige Reaktionen bei sich bemerkt, der sollte umgehend den entsprechenden Facharzt kontaktieren. Es können leichte Blutungen an der Entnahmestelle auftreten, eventuell Verletzungen von Nerven und Blutgefäßen. Es kommt zu Schwellungen, die nach ca. zwei bis vier Tagen wieder abgeklungen sind. Blutergüsse können auftreten. Es bilden sich viele kleine Krusten an den Einpflanzungsstellen, die nach ca. zwei Wochen abfallen. Schmerzen und Spannungszustände sind ebenfalls nach wenigen Tagen abgeklungen.

Komplikationen

Über die üblichen Nebenwirkungen hinausgehende Komplikationen sind selten, aber grundsätzlich möglich. Hierzu zählt zum Beispiel die Infektion mit Krankheitserregern, beispielsweise durch unhygienische Zustände während der Entnahme und Einpflanzung der Haarfollikel. Insbesondere bei sensiblen Patienten kann es zu Missempfindungen mit Kribbeln und Taubheit kommen, die im Normalfall nach einigen Tagen von allein abklingen. Ganz allgemein sollten Patientinnen und Patienten bedenken, dass der Erfolg der Behandlung nicht zu 100% garantiert bzw. vorhergesehen werden kann. Hier wirken viele verschiedene, auch individuelle Faktoren zusammen. In der Regel werden die eingesetzten Haarfollikel gut angenommen. Es ist jedoch selten möglich, dass einzelne Haare oder auch ganze Haarstreifen nicht einwachsen oder sogar regelrecht abgestoßen werden. Auch hier kann das Risiko durch penibel sauberes Arbeiten auf ein Minimum reduziert werden.


Finden Sie einen Spezialisten für Haartransplantationen in Ihrer Nähe.