Bodylifting - Mögliche Komplikationen | Infos, Ärzte und Preise auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Bodylifting
kurzinfo

Bodylifting

Fachbegriff:
Anästhesie:
Lokal
Dauer:
ca. ? Stunden
Klinikaufenthalt:
ca. ? Tage
Arbeitsfähig:
nach ? Tagen
Sport:
nach ca. ? Wochen
Kosten:
ab ? EUR

Bodylifting - Mögliche Komplikationen | Infos, Ärzte und Preise auf ModernBeauty



 
Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe:
 
Vorname:*
Nachname:*
Postleitzahl:*
Wunschtermin
und -behandlung:*
Telefon:*
E-Mail:*
 
Servicetelefon

Die möglichen Komplikationen und Risiken beim Bodylifting entsprechen der jeweils ausgewählten Methode. An dieser Stelle listen wir daher nur einige der wichtigsten Komplikationsmöglichkeiten auf. Konkrete Informationen hierzu je nach Eingriff gibt der behandelnde Arzt. Dieser ist zur Aufklärung seiner PatientInnen verpflichtet und weiß daher am besten, mit welchen Risiken im individuellen Fall zu rechnen ist. Zusätzlich zu den hier genannten Komplikationen birgt selbstverständlich auch die Vollnarkose / Allgemeinanästhesie ein gewisses Behandlungsrisiko. Sollte der Eingriff unter Vollnarkose durchgeführt werden, so gibt der zuständige Facharzt hierüber eine gesonderte Aufklärung.

Häufige Nach- und Nebenwirkungen

Bei invasiven Eingriffen (Glossar InfoLiposuktion, Hautstraffung, Injektionslipolyse) kann es im Anschluss zu typischen Begleiterscheinungen wie Kribbelgefühle, Brennen, Schmerzen, Rötungen, Schwellungen oder Blutergüsse (Hämatome) kommen. Eine Zeit lang ist die behandelte Körperregion oftmals noch sehr empfindlich.

Mögliche Risiken

Insbesondere nach einer Straffungs-OP besteht das Risiko einer sichtbaren Narbenbildung. Diese kann genetisch begünstigt sein, aber auch durch eine unsachgemäße Nachsorge und Nichteinhaltung der Ruhephase gefördert werden. In Folge einer gestörten Wundheilung können die entstandenen Narben dann dauerhaft wulstig, wuchernd oder unter Sonneneinstrahlung zum Beispiel hyperpigmentiert (dunkel gefärbt) sein. Daneben besteht sowohl bei der Liposuktion als auch bei der operativen Hautstraffung ein Infektionsrisiko. Meist ist dabei zunächst die lokale Körperregion betroffen; wird die Entzündung nicht rechtzeitig erkannt und entsprechend behandelt, kann sich diese aber auf den gesamten Organismus ausbreiten und dann lebensbedrohliche Konsequenzen nach sich ziehen. Präventiv werden aus diesem Grund auch Antibiotika verabreicht. Darüber hinaus kann es nach dem Eingriff zu Missempfindungen wie Kribbeln oder Brennen können; bei getroffenen, verletzten oder gequetschten Nervenfasern bleiben diese im seltenen Fall dauerhaft bestehen. Auch das Entstehen einer Embolie gilt als mögliche Komplikation.


Kontaktieren Sie unsere Spezialisten für Bodylifting.


Unsere Ärzte für diese Behandlung beraten Sie gerne!


mehr Ärzte in Ihrer Nähe


Finden Sie jetzt den richtigen Arzt in Ihrer Nähe!