Kinderernährung | Ernährungstipps auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Besondere Lebenssituationen-Kinderernährung Quickinfo

Kinderernährung

 

Altersgruppen: Säuglinge, Babys, Kleinkinder, Kinder, Schulkinder

Wichtig!

Jede Altersgruppe hat besondere Ansprüche an die Ernährung
 

Ernährung für Kinder | Ernährungstipps auf ModernBeauty

Gesunde Ernährung ist die Basis für einen gesunden Lebensstil: Wer als Kind gut und ausgewogen isst und eine gesunde Lebensweise im Alter von ca. bis zu 10 Jahren kennenlernt, wird diesen Lebensstil auch in Zukunft beibehalten. Das kann so entscheidend dazu beitragen, Krankheiten auch in späteren Zeiten zu vermeiden.

Für die Ernährung von Kindern und Jugendlichen gilt vor allem Folgendes:

 

  • Wachstum und Entwicklung müssen gesichert werden
  • Mangelzustände sollten vermieden werden
  • Ernährungsbedingten Krankheiten wie Stoffwechselkrankheiten, Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen sollte vorgebeugt werden



Ab dem zweiten Lebensjahr sollten Kinder eine Mischkost bekommen, die für ihre Bedürfnisse optimiert ist. D.h. diese Ernährung:

  • ist vom Energiegehalt dem kindlichen Organismus angepasst,
  • beinhaltet Nahrungsmittel, die Kinder besonders gerne mögen,
  • erlaubt auch kleine Extras wie Süßigkeiten, Pommes oder Kuchen,
  • ist ohne großen Extra-Aufwand – sowohl finanziell wie zeitlich – realisierbar.

Die tägliche Ernährung sollte demnach ca. folgendes enthalten:

empfohlene Lebensmittel Menge   Alter    
   
reichlich   4-6 7-9 10-12 13-14
   
Getränke ml / Tag 800 900 1000 1200
Brot, Getreide(flocken) g / Tag 170 200 250 280
Kartoffeln, Nudeln, Reis, Getreide g / Tag 120 140 180 200
Obst g / Tag 180 200 230 250
Gemüse g / Tag 180 200 230 250
ausreichend bzw. mäßig:  
Milch, Milchprodukte ml bzw. g / Tag 350 400 420 450
Fleisch, Wurst g / Tag 45 55 65 75
Eier Stück / Woche 2 2 2-3 2-3
Fisch g / Woche 100 150 180 200
sparsam:  
Margarine, Öl, Butter g / Tag 25 30 35 35
geduldete Lebensmittel (bis 20% der Energiezufuhr)  
z. B. Kuchen, Süßigkeiten g / Tag bis 50 bis 50 bis 80 bis 80
Marmelade, Zucker g / Tag bis 10 bis 10 bis 20 bis 20

 

Grundsätzlich gilt Folgendes:

  • Flüssigkeiten sollten möglichst häufig zur Verfügung gestellt werden. Hier darf und sollte die oben angegebene Menge gerne täglich überschritten werden. Kinder sollten jederzeit Zugang zu Getränken wie Wasser, Fruchtsaftschorlen (Verhältnis 2:1, ohne Zuckerzusatz) oder auch ungesüßten Frucht- und Kindertees haben.
  • Reichlich frisches Obst und Gemüse, Kartoffeln, Reis, Brot und Getreide (Flocken) gehört auf den täglichen Speiseplan.
  • Täglich sollte es auch ausreichend Milch- und Milchprodukte geben, aber nur mäßig Fisch, Fleisch, Wurst und Eier.
  • Butter, Margarine und Öl sowie fettreiche Lebensmittel sollten grundsätzlich sparsam verwendet werden.
  • Süßigkeiten, süße Getränke und Snacks gehören nicht zum täglichen Speiseplan, sie sollten aber gelegentlich erlaubt sein.
  • Essen sollte wertfrei sein – es ist nicht geeignet zur Belohnung oder Bestrafung. Ausnahme können hier Süßigkeiten wie die Lieblings-Nascherei oder ein Extra-Eis sein.
  • Kinder wissen, wann sie satt sind – wenn Kinder selbst bestimmen dürfen, was und wie viel sie von den angebotenen Speisen essen wollen, essen sie in der Regel ihren Teller auch leer. Und trauen sich zudem an Dinge, die sie sonst nicht essen würden. Bei vorbereiteten Portionen sollte nicht darauf bestanden werden, dass das Kind alles aufisst. Denn: In unseren Breiten sind Kinder eher zu dick als zu dünn und Ernährungsfehler, die in der Kindheit antrainiert wurden, zeigen auch im Erwachsenenalter ihre Wirkung und können zur Entstehung der sogenannten Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Übergewicht oder Herz-Kreislauf-Problemen beitragen.

[ Zum Forum ]

 



Diesen Inhalt mit anderen teilen:
Diese Seite bei Facebook zeigen Diese Seite twittern Diese Seite bei StudiVZ / MeinVZ zeigen Diese Seite bei Myspace zeigen