Eigenfett-Transfer - Vorbereitung und Nachsorge | Infos, Ärzte und Preise auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Eigenfett-Transfer
kurzinfo

Eigenfett-Transfer

Fachbegriff:
Lipofilling
Anästhesie:
lokal
Dauer:
ca. ? Stunden
Klinikaufenthalt:
ca. ? Tage
Arbeitsfähig:
ca. ? Tage
Sport:
ca. ? Wochen
Kosten:
ab ? EUR

Eigenfett-Transfer - Vorbereitung und Nachsorge | Infos, Ärzte und Preise auf ModernBeauty



 
Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe:
 
Vorname:*
Nachname:*
Postleitzahl:*
Wunschtermin
und -behandlung:*
Telefon:*
E-Mail:*
 
Servicetelefon

Vorbereitung und Nachsorge

Der Eigenfett-Transfer besteht eigentlich aus zwei verschiedenen Eingriffen: Der vorbereitenden Entnahme des Fettgewebes durch Glossar InfoLiposuktion (Fettabsaugung) sowie der Unterspritzung mit dem aufbereiteten Eigenfett, auch Lipofilling genannt. Zur Vorbereitung und Nachsorge gelten jeweils ähnliche Vorsichtsmaßnahmen.

Vor Lipofilling und Liposuktion

Sowohl vor der Liposuktion als auch vor dem hieran anschließenden Lipofilling sollten die Patient/-innen auf Alkohol und blutverdünnende Medikamente verzichten. Wie lang dieser Verzicht angesetzt werden soll, entscheidet der behandelnde Arzt. Ausgenommen hiervon sind selbstverständlich ärztlich verordnete Arzneimittel, die nicht eigenständig abgesetzt werden dürfen. Hier ist eine genaue Rücksprache mit beiden betroffenen Ärzten notwendig.

Nach der Behandlung

Der Transfer von körpereigenem Glossar InfoFettgewebe an eine andere, gewünschte Stelle ist in der Regel unkompliziert. Eine spezifische Nachsorge ist meist nicht nötig. Für den Konsum von Alkohol sowie die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten gilt dasselbe wie vor dem Eingriff. Sollten präventiv entzündungshemmende Arzneimittel oder andere Nachsorgemaßnahmen sinnvoll sein, so wird der behandelnde Arzt seine Patient/-innen hierüber informieren.

Die vorbereitende Fettabsaugung kann durchaus einige Nachsorge in Anspruch nehmen, je nach Umfang der behandelten Körperpartie. Je mehr Fettgewebe entnommen wurde, beispielsweise im Rahmen einer ohnehin geplanten Liposuktion, umso mehr Zeit sollten sich Patient/-innen für die Heilungsphase nehmen. Ein spezielles Kompressionsmieder bzw. ein stützender Verband schützen die empfindliche Haut in der Zeit nach dem Eingriff. Neben dem Verzicht auf Alkohol wie oben geschildert sollten auch Sonnenbäder, Solarium und heiße Bäder für eine Weile gemieden werden. Außerdem kann je nach Umfang der Verzicht auf Sport ratsam sein.


Kontaktieren Sie unsere Spezialisten für Eigenfett-Transfer.

Unsere Ärzte für diese Behandlung beraten Sie gerne!


mehr Ärzte in Ihrer Nähe