Jahreszeiten-Gemüse - Spargel | Ernährungstipps auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Jahreszeiten-Gemüse-Spargel Quickinfo

Lebensmittel vorgestellt

 

Erklärung:Gemüse welches nur zu bestimmten Jahreszeiten erhältlich ist.

Spargel:Saison beginnt ca. Ende April – je nach Witterung – und dauert bis
zum 24.Juni

Jahreszeiten-Gemüse | Ernährungstipps auf ModernBeauty

Spargel

Seine Saison beginnt ca. Ende April – je nach Witterung – und dauert bis zum 24.Juni (Johanni): In dieser Zeit kann man frischen Spargel ernten und kaufen. Bei Spargel handelt es sich um eine mehrjährige Staude, die erst im dritten Jahr nach der Pflanzung die erste volle Ernte liefert.

Diskussionen um seinen Preis gab es bereits im Jahr 304 – schon damals musste der römische Kaiser den Preis für dieses Gemüse per Erlass regeln. Spargel ist deutlich teurer als viele andere Gemüse, weil sein Anbau und seine Ernte – die nur per Hand erfolgen kann – sehr aufwändig sind.

Der Spargel, den wir essen, ist der Stängelspross der Spargelpflanze. Die eigentliche Pflanze ist mehrjährig, von ihr überwintert nur der rund 35cm unter der Erdoberfläche liegende Wurzelstock im Boden. Im Frühjahr treibt diese Pflanze dann Sprosse aus, die als Spargel geerntet werden. Bei etwa 12 Grad beginnt der Spargel langsam zu wachsen, höhere Temperaturen beschleunigen diesen Vorgang. Die Ernte des Spargels beginnt etwa wenn die Bodenoberfläche eine Temperatur von 16 Grad erreicht hat. Viele Bauern fördern diesen Vorgang indem sie die Felder mit Thermofolien abdecken.

Grüner Spargel wächst ebenerdig und braucht nicht die typischen Spargeldämme, daher lässt er sich schneller ernten und ist meist günstiger. Weißer Spargel wird gestochen: Zeigen sich auf dem Damm die ersten Risse, wird die einzelne Spargelstange mit den Fingern freigelegt und mit einem gebogenen Messer gestochen. Um nebenstehende Pflanzen und den Wurzelstock nicht zu beschädigen, geschieht dieses weit unten an der Stange. Die Löcher im Spargeldamm werden anschließend wieder verschlossen und geglättet.

Weißer Spargel wird dünn aber gleichmäßig geschält, wobei man kurz unterhalb des Kopfes anfängt. Die Spargelenden sollten zusätzlich abgeschnitten werden. Der Schälverlust liegt beim Spargel bei etwa 25 – 35%, je nach Qualität. Für die Klasse „Extra“ muss Spargel mindestens einen Durchmesser von 12mm haben. Gerade Stangen und fest geschlossene Köpfte sind bei dieser Qualität vorgeschrieben. Gekocht wird Spargel in Wasser, dem eine Prise Salz beigegeben wird. Der Spargel wird in das kochende Wasser gegeben, es sollte ihn knapp bedecken und kann neben dem Salz auch ein wenig Butter, Zucker oder Zitronensaft beinhalten. Spargel ist je nach Sorte und persönlichen Vorlieben nach ca. 15 -20 Minuten gar. Dieses Gemüse kann aber auch gebraten, gedünstet oder gedämpft werden. Gegessen werden darf er heute mit Messer und Gabel. Klassisch gibt es dazu Weißwein und Schinken.

Probieren könnte man auch Spargel in Variationen wie Aufläufen, als Suppe oder Salat.

 

Diesen Inhalt mit anderen teilen:
Diese Seite bei Facebook zeigen Diese Seite twittern Diese Seite bei StudiVZ / MeinVZ zeigen Diese Seite bei Myspace zeigen