Zungenschaber | Zahnästhetik auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Zungenschaber Quickinfo

Zungenschaber

 

Info:bereits seit 4.000 Jahren verwendet

Tipp: für jeden gibt es die entsprechende Schaberform

Zungenreinigung mit einem Zungenschaber | Zahnästhetik auf ModernBeauty

In Ländern wie Indien und China gehört der Einsatz von Zungenschabern schon seit 4.000 Jahren zur täglichen Zahnreinigung. Dabei benutzte man häufig aromatisierte Zweige. Heutzutage gehören die USA und der asiatische Raum zu den Spitzenreitern in der Benutzung von Zungenreinigern. In Europa sind sie zu Unrecht weniger verbreitet.

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Denn auch bei Zungenschabern gibt es die unterschiedlichsten Erscheinungsformen.

Ayurvedische Bogenform

Besteht aus einem Bogen aus Kupfer, Edelstahl oder Kunststoff, dessen Rundung als Schaber benutzt wird. Dabei werden die Enden des Bogens mit jeweils einer Hand festgehalten und der Bogen sanft über die Zungen gezogen.

Zahnbürstenform

An einem Stiel, wie wir ihn von der Zahnbürste kennen, ist ein ovaler, runder oder trapezförmiger Kopf angebracht. Dieser verfügt über Lamelle, welche die eigentliche Putzfunktion übernehmen. Der Kopf ist allerdings sehr klein, weswegen eine mehrmalige Wiederholung nötig ist, um alle Zungenbereiche abzudecken.

Stab mit Ovaler-Form

An einem Stab befindet ein großer, ovaler Schaber in der Größe der Zunge. Der Vorteil ist, dass weniger Wiederholungen für die Reinigung notwendig sind.

Schaber mit Mikrofaserpads

An einem Zahnbürstenstiel befindet sich ein kleiner kreisförmiger Schaberkopf aus auswechselbaren, anti-bakteriellen Mikrofaserpads. Er wird mit kreisenden Bewegungen über die Zunge geführt und zwischendurch sorgfältig abgespült. Die Pads sollten alle 1-2 Wochen ausgetauscht werden.

Anwendung des Zungenschabers

Um das hintere Drittel der Zunge optimal zu erreichen sollte die Zunge mit den freien Hand und eventuell einem Papiertuch mit Daumen und Zeigefinger vorsichtig herausgezogen werden. Den Schaber so weit hinten wie möglich auf die Zunge setzen und in langen Bahnen ohne übermäßigen Druck nach vorne ziehen. Mehrmals wiederholen um alle Bereiche abzuschaben. Danach den Mund ausspülen und den Schaber unter fließendem Wasser säubern.

Theoretisch kann auch eine Zahnbürste für die Reinigung der Zunge verwendet werden. Da ihre Form aber nicht so schmal ist wie die eines Zungenschabers, kann im hinteren Mundraum ein Würgereflex ausgelöst werden. Ein weiterer Nachteil der Zahnbürste ist, das die abgebürsteten Bakterien in den Borsten hängen bleiben und beim nächsten Putzvorgang in den Mund oder das Zahnfleisch gelangen können. Es empfiehlt sich deshalb einen speziellen Schaber zu verwenden.

 

Diesen Inhalt mit anderen teilen:
Diese Seite bei Facebook zeigen Diese Seite twittern Diese Seite bei StudiVZ / MeinVZ zeigen Diese Seite bei Myspace zeigen