Dermal Filler - Mögliche Komplikationen | Infos, Ärzte und Preise auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Dermal Filler
kurzinfo

Dermal Filler

Fachbegriff:
Dermal Filler
Anästhesie:
Lokal
Dauer:
ca. ? Stunden
Klinikaufenthalt:
ca. ? Tage
Arbeitsfähig:
nach ? Tagen
Sport:
nach ca. ? Wochen
Kosten:
ab ? EUR

Dermal Glossar InfoFiller - Mögliche Komplikationen | Infos, Ärzte und Preise auf ModernBeauty



 
Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe:
 
Vorname:*
Nachname:*
Postleitzahl:*
Wunschtermin
und -behandlung:*
Telefon:*
E-Mail:*
 
Servicetelefon

Mögliche Komplikationen

So unterschiedlich die jeweiligen Füllmaterialien, so verschieden auch die zugehörigen Risiken. Im ärztlichen Beratungsgespräch besteht deshalb ausreichend Zeit, die Vorzüge und auch möglichen Nachteile der jeweiligen Dermal Filler zu besprechen. An dieser Stelle können wir nur einige der wichtigsten, bekannten Nebenwirkungen zusammenstellen. Entscheidend ist hier die Aufklärung durch den behandelnden Arzt, die speziell auf den ausgewählten Füllstoff zugeschnitten ist.

Typische Nach- und Nebenwirkungen

Unabhängig von der Wahl des Dermal Fillers kann die Haut nach der Behandlung sehr empfindlich sein. Rötungen, Schwellungen, Schmerzen und auch Glossar InfoHämatome (Blutergüsse) sind möglich. Für eine Weile ist das behandelte Gewebe meist noch sehr druckempfindlich. Grundsätzlich sollten PatientInnen stets aufmerksam bleiben und bei etwaigen Verschlechterungen oder neu hinzutretenden Symptomen einen Arzt konsultieren.

Mögliche Risiken und Komplikationen

Unabhängig von dem jeweils ausgewählten Füllstoff kann es zu Infektionen und Entzündungen an der Injektionsstelle kommen. Hier ist eine umgehende ärztliche Behandlung nötig, um eine Ausbreitung zu verhindern. Bei jedem Dermal Filler sind Unverträglichkeitsreaktionen möglich, wobei das Risiko bei Füllstoffen tierischen Ursprungs sowie bei permanenten Fillern größer ist. Bei einigen Präparaten ist deshalb ein Verträglichkeitstest vorab vorgesehen. Insbesondere bei permanenten Füllstoffen kann es zur Bildung von Granulomen kommen, die mitunter auch sichtbar und tastbar werden und im schlimmsten Fall zu dauerhaften Schmerzen führen. Im schlimmsten Fall müssen diese Gewebeknoten operativ entfernt werden. Grundsätzlich besteht stets das Risiko einer Fehl- oder Überkorrektur, wobei diese bei abbaubaren Füllstoffen mit der Zeit von allein verschwindet. Insbesondere bei dauerhaften Fillern muss auch eine mögliche weitere Hautalterung bedacht werden: Kommt es zu einem fortschreitenden Abbau des Bindegewebes, so können die eingebrachten Füllstoffe im schlimmsten Fall ebenfalls herabsinken und so dauerhaft sichtbar werden.


Kontaktieren Sie unsere Spezialisten für Dermal Filler.

Unsere Ärzte für diese Behandlung beraten Sie gerne!


mehr Ärzte in Ihrer Nähe