Füllungen und Inlays - Methoden | Zahnästhetik auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Füllungen und Inlays
 
kurzinfo
 

Füllungen und Inlays

Fachbegriff:
Füllungen und Inlays
 
Anästhesie:
Lokal
 
Dauer:
mehrere Sitzugen
 
Klinikaufenthalt:
ambulant
 
Arbeitsfähig:
3 Stunden
 
Sport:
nach 3-4 Stunden
 
Kosten:
ab 50,- EUR
 
 

 Füllungen und Inlays - Methoden | Zahnästhetik auf ModernBeauty

Füllungen

Der Zahnarzt entfernt die beschädigte Substanz, versorgt ggf. den Zahnnerv und verschließt den Zahn direkt mit plastischem, also formbaren Material (Amalgam, Glasionomer-Zement, Composite). Das Glossar InfoAmalgam wird von Ärzten für seinen günstigen Preis und seine Haltbarkeit (mehr als zehn Jahre) gelobt.

ServicetelefonGleichzeitig belastet es den Körper nachweislich mit Quecksilber, die die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde aber als gering einstuft. Kunststoff-Füllungen (Composite) zu verkleben, verlangt größte Sorgfalt, da der Zahn für ein optimales Ergebnis absolut trocken sein muss – was schon wegen der Feuchtigkeit in der Atemluft schwierig ist. Außerdem schrumpft das Material, weshalb der Arzt beim Füllen schrittweise dünne Schichten, die einzeln mit blauem Licht gehärtet werden, auftragen muss. Dabei können winzige Spalte entstehen. Glossar InfoComposite gilt als nicht sehr langlebig (zwei, maximal fünf Jahre).

 

Finden Sie einen erfahrenen Spezialisten für Zahnästhetik in Ihrer Nähe.

 

Inlays

Die Herstellung eines Inlays gestaltet sich im Gegensatz zu herkömmlichen Füllungen aufwändiger. Dafür kommt ein Keramik-Inlay dem Ziel, vom echten Zahn später nicht mehr unterschieden werden zu können, aber auch am nächsten. Beim Zahnarzt wird ein präziser Abdruck des Lochs genommen und die Zahnfarbe anhand einer Farbtabelle genau bestimmt. Der Zahntechniker fertigt aus dem Abdruck ein Modell, auf dem maßgeschneidert die Einlagefüllung aus Keramik oder Gold hergestellt wird. Je nach Glossar InfoIndikation lassen sich Material und Verfahren individuell bestimmen. Wenn der Patient zu seinem zweiten Termin erscheint, kann das fertige Glossar InfoInlay in den Zahn integriert werden. Das Resultat ist ein perfekt rekonstruierter Zahn, der weder in Form bzw. Optik noch in Funktionalität vom Original zu unterscheiden ist. Sowohl Gold- als auch Keramik-Inlays sind extrem langlebig: Nach heutigem Wissenstands halten sie 15 Jahre und länger.

CEREC, CEramic REConstruction

Mit diesem Verfahren lässt sich maßangefertigter, vollkeramischer Zahnersatz direkt in der Zahnarztpraxis, computergestützt und sofort herstellen. Inlays, Onlays , Teilkronen und Veneers für den Front- und Seitenzahnbereich sind damit machbar. Vorteile für den Patienten: keine Abdrücke, kein Provisorium, oft ist alles in nur einer Sitzung erledigt. Die CEREC-Messkamera erstellt eine 3D-Aufnahme des betroffenen Zahns, das Inlay wird am Bildschirm erstellt. Dann arbeitet die Schleifeinheit innerhalb weniger Minuten aus einem vorgefertigten Keramikblock das gewünschte Stück heraus. Anschließend wird es eingesetzt und angepasst.

 

Finden Sie einen erfahrenen Spezialisten für Zahnästhetik in Ihrer Nähe.

 

Diesen Inhalt mit anderen teilen:
Diese Seite bei Facebook zeigen Diese Seite twittern Diese Seite bei StudiVZ / MeinVZ zeigen Diese Seite bei Myspace zeigen