Anti-Schweiß-Behandlung - Mögliche Komplikationen | Infos, Ärzte und Preise auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Anti-Schweiß-Behandlung
 
kurzinfo
 

Anti-Schweiß-Behandlung

Fachbegriff:
Hyperhidrose
 
Anästhesie:
lokal
 
Dauer:
ca. ? Stunden
 
Klinikaufenthalt:
ca. ? Tage
 
Arbeitsfähig:
nach ? Tagen
 
Sport:
nach ca. ? Wochen
 
Kosten:
ab ? EUR
 
 

 Anti-Schweiß-Behandlung - Mögliche Komplikationen | Infos, Ärzte und Preise auf ModernBeauty

 



 
Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe:
 
Vorname:*
Nachname:*
Postleitzahl:*
Wunschtermin
und -behandlung:*
Telefon:*
E-Mail:*
 
Servicetelefon

Aufgrund der Vielzahl verschiedenster Behandlungsmöglichkeiten bei Hyperhidrose können wir hier keine allgemein zusammenfassende Übersicht eventueller Risiken und Komplikationen geben. Allein die unterschiedlichen Transpirantien wie auch die verschiedenen Medikamente, die hier zum Einsatz kommen, unterscheiden sich in Wirkung und somit auch möglichen Nebenwirkungen enorm. Deshalb möchten wir an dieser Stelle lediglich die wichtigsten Begleiterscheinungen der Botox-Behandlung, der Schweißdrüsenentfernung sowie der ETS auflisten.

Typische Begleiterscheinungen und mögliche Risiken

Grundsätzlich kann es bei den genannten Methoden zu Rötungen, Schwellungen und mitunter auch Blutergüssen (Hämatomen) im behandelten Gewebe kommen. Bei der Botox-Glossar InfoInjektion wurde nicht selten über ein brennendes, leicht schmerzendes Gefühl berichtet.
Unter Umständen können bei der Unterspritzung mit Glossar InfoBotox versehentlich Nervenbahnen getroffen werden, was dann zu Missempfindungen wie Kribbeln bis hin zu Taubheitsgefühlen führen kann. Dies kann für die Betroffenen sehr unangenehm werden, hält jedoch durch den körpereigenen Abbau von Botox in der Regel nur wenige Monate an.
Ganz allgemein können die unterschiedlichen Behandlungen zu Infektionen oder Wundheilungsstörungen (bei chirurgischen Einschnitten) mit überschießendem, wulstigem oder wucherndem Narbengewebe führen. Werden Nerven verletzt, kann dies zu temporären oder im schlimmsten Fall sogar dauerhaften Missempfindungen führen. Als mögliche Komplikationen bei der ETS werden unter anderem das sogenannte Horner-Syndrom (Verletzung eines Gesichtsnervs mit dauerhaft hängendem Augenlid) sowie eine Stimmbandlähmung genannt.

 


Unsere Ärzte für diese Behandlung beraten Sie gerne!


mehr Ärzte in Ihrer Nähe


Finden Sie jetzt den richtigen Arzt in Ihrer Nähe!