Anti-Aging - Behandlung | Haut-Tipps auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Anti-Aging-Behandlung Quickinfo

Anti Aging

.

Bedeutung:„Maßnahmen gegen das Altern“

Info:Laut der Anti-Aging-Medizin gilt das Neurohormon Melatonin als
Altersbremse

 

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei einem unserer Spezialisten in Ihrer Nähe für Faltenbehandlung, Besenreiser, Anti-Aging, Hautunreinheiten, Injektionen ....

Benutzen Sie dazu unseren Arztfinder.

 

Anti Aging - Behandlungsansätze der Anti-Aging-Medizin | Haut-Tipps auf ModernBeauty

In den letzten Jahrzehnten hat die Anti Aging Medizin zahlreiche Erkenntnisse und Theorien zum Alterungsprozess des menschlichen Körpers geliefert.

Neben der Tatsache, dass ein gesunder Lebensstil auch die Gesundheit erhält und das Leben verlängert, bietet die Medizin und Forschung auf diesem Gebiet mittlerweile diverse andere Methoden im Bereich Anti Aging, die das Altern verzögern, anhalten oder die Lebensqualität erhöhen sollen. Einige der populärsten und am häufigsten empfohlenen sollen hier vorgestellt werden.

Das Jungbrunnen-Enzym

Laut Berichten haben Zellbiologen in den USA ein Glossar InfoEnzym entdeckt, das dem Alterungsprozess entgegenwirken kann: Die Telomerase. Diese Ansicht geht auf die Erkenntnis zurück, dass der Mensch stirbt, weil sich die körpereigenen Zellen nicht unbegrenzt erneuern. Telomere befinden sich am Ende der Zellchromosomen und überwachen die Anzahl der Zellteilungen. Bei jeder Teilung entsteht das Enzym Telomerase, welches die Telomere kontinuierlich von den Chromosomen löst. Sind alle Telomere aufgebraucht, kann sich die Zelle nicht mehr teilen und stirbt ab. Erstmals konnte die Telomerase nun künstlich hergestellt werden, was die Zellen vor dem Verlust der Telomere und somit vor dem Absterben bewahrt. Zukünftig sollen alternde Zellen durch eine Übertragung des künstlichen Enzyms verjüngt werden.

Wachstumshormone

Das Wachstumshormon hat die Aufgabe Knochen und Organe in der Kindheit und Jugend wachsen zu lassen. Allerdings wird dieses Hormon mit zunehmendem Alter immer weniger ausgeschüttet, so hat ein 60jähriger nur etwa halb soviel Wachstumshormone wie ein 25jähriger. Doch gerade für Erwachsene sind Wachstumshormone wie ein Jungbrunnen, da sie dazu beitragen Organe und Gewebe zu reparieren und regenerieren. Weiterhin stimuliert das Wachstumshormon das Immunsystem, regt rote Blutkörperchen zur Erneuerung an und versorgt den Körper mit mehr Sauerstoff. Auch Gehirn und Nerven profitieren von einem erhöhten Pegel dieses Hormons, da es die Synthese fast aller Botenstoffe kontrolliert, mit denen die Nervenzellen untereinander kommunizieren.

Vitalstoffe

Als Mittel gegen freie Radikale, die den oxidativen Zellstress auslösen und die Zellen somit schädigen, werden in der Anti-Aging-Medizin Vitalstoffe eingesetzt, die die Körperzellen vor schädigenden Einflüssen schützen. Dazu zählen vor allem die Glossar InfoAntioxidantien Vitamin C und E und die Alpha-Liponsäure. Sie schützen nicht nur, sondern aktivieren darüber hinaus die Reparaturmechanismen. Weiterhin gelten auch das Co-Enzym Q10 sowie das Spurenelement Selen als Energie anregend und zellschützend. Vor allem altersbedingten Herz- und Kreislauferkrankungen und Immunschwäche wirken sie entgegen. Außerdem verhelfen diese Vitalstoffe der Haut zu mehr Straffheit und Vitalität.

Melatonin

Auch das Neurohormon Melatonin gilt, laut der Anti-Aging-Medizin, als Altersbremse. Es wird in der Zirbeldrüse gebildet und kontrolliert den Schlaf-Wach-Rhythmus des Menschen. Je älter man wird, desto mehr sinkt der Melatoninspiegel im Körper, was z.B. im Alter Schlafstörungen hervorrufen kann. In den USA wird der Hormonspiegel durch die Verabreichung aufbereiteter Extrakte aus dem Epiphysengewebe von Embryos angehoben. Dadurch wird die Epiphyse stimuliert und schüttet vermehrt körpereigenes Melatonin aus. Prinzipiell lassen sich durch die Gabe dieser biomolekularen Präparate alle Organe revitalisieren und regenerieren. Allerdings sollten diese Behandlungen nur unter der Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden, der die Hormone mittels Injektionen verabreicht. In Deutschland sind Melatonin-Präparate noch verboten, während sie in den USA frei erhältlich sind und außerdem als Mittel gegen den Jetlag eingenommen werden.

Diesen Inhalt mit anderen teilen:
Diese Seite bei Facebook zeigen Diese Seite twittern Diese Seite bei StudiVZ / MeinVZ zeigen Diese Seite bei Myspace zeigen