Falten - Behandlung | Haut-Tipps auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Falten-Behandlung Quickinfo

Falten

.

Behandlung:2. Arten: Äußerliche Behandlung mit Cremes und Salben
oder das Unterspritzen der Falten

Wichtig: Die Faltenbildung lässt sich nur bremsen, aber nicht generell
aufhalten.

Falten - Behandlung | Haut-Tipps auf ModernBeauty

Die natürliche Hautalterung aufgrund zunehmender Lebensjahre ist biologisch bedingt. Falten gelten daher nicht als Krankheit. Die schädlichen Umwelteinflüsse, welche Falten auslösen können, sollten gemieden werden.

Faltenbildung lässt sich somit nur bremsen, aber nicht generell aus dem Entwicklungsprozess des menschlichen Körpers beseitigen. Behandlungs-methoden gegen Falten gibt es zur äußerlichen Anwendung oder sie gehen unter die Haut.

 

Die äußerliche Behandlung

Falten lassen sich also nur so behandeln, dass sie wieder weitestgehend unkenntlich gemacht werden. Es gibt etliche Salben und Cremes, die mit Inhaltsstoffen aufwarten, die der Regeneration der Haut förderlich sind. Prinzipiell versorgen diese die Hautschichten mit Flüssigkeit für eine angemessene Versorgung durch Nährstoffe über die Durchblutung. Sie liefern Fette für die Elastizität der Haut, welche zur Faltenreduzierung beiträgt. Derartige Produkte werden regelmäßig auf die Haut aufgetragen und gehören für viele Menschen ab einem gewissen Alter zur alltäglichen Körperpflege. Eine sichtbare und pflegende Wirkung besitzen u.a. die Anti-Aging-Cremes von Annayake, Declaré, Estée Lauder, Guerlain und Juvena. Alternativ dazu existieren Therapieformen, die sich zu den Schönheitsoperationen zählen lassen.

Die Behandlung unter der Haut

Ziel einer Therapie, welche direkt unter der Haut ansetzt, ist es, Falten wieder zu glätten, so dass die betroffene Stelle erneut ebenmäßig erscheint. Die Methoden dafür setzen bewusst Spritzen unter die zu entfernenden Falten. Inhalt der Therapien sind biologische Wirkstoffe, die der Körper aus dem eigenen System bereits kennt, sie nur selbst nicht mehr ausreichend an den bestimmten Hautpartien produziert.

Faltenbehandlung mit Kollagen

Glossar InfoKollagen ist ein, dem Körper vertrauter Stoff. Es stützt das Glossar InfoBindegewebe der Haut und existiert normalerweise als Protein im Körper. Wird bei der Faltenbehandlung Kollagen gespritzt, glättet es die Falten und stützt das Bindegewebe wieder – für einen Zeitraum von knapp einem dreiviertel Jahr. Alternativ wird auch das Kollagen von Rindern für diese Therapiemethode eingesetzt.

Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Die so genannte Glossar InfoHyaluronsäure kennt der Körper ebenso. Es handelt sich dabei um eine Kombination von Zucker, die sich dazu eignet, Wasser aufzusaugen und somit in der Haut zu halten. Ins Bindegewebe der Haut eingespritzt, nimmt Hyaluronsäure seine gewöhnliche Position ein und wirkt in der faltigen Haut wiederauffüllend dort, wo es der Körper selbst nicht mehr organisieren kann, nämlich zwischen den Fasern des Kollagens. Dermatologen beschreiben eine durchschnittlich fünfmonatige Wirksamkeit einer Therapie mit Hyaluronsäure.

Faltenunterspritzung mit Eigenfett

Weitestgehend natürlich ist ebenso die Behandlung von Hautfalten unter der Zuhilfenahme von körpereigenem Fett. Dort, wo Fett übermäßig vorhanden ist, wird es vom Facharzt entnommen und zunächst bearbeitet. Nachdem das gewonnene Körperfett gesäubert und vorbereitet wurde, erfolgt auch bei dieser Therapieform eine Unterspritzung der gewählten Falten. Die Behandlung mit Eigenfett wird anschließend nach ungefähr anderthalb Monaten erneut angesetzt, wirkt danach allerdings zwölf Monate, oder in besonderen Fällen für immer.

Faltenbeseitigung mit Hilfe von Botox

Botulinumtoxin, auch bekannt als Glossar InfoBotox, entstammt einem Bakterium, dessen Stoffwechselprodukt – gekonnt dosiert – die Muskeln an den faltigen Hautpartien entweder wieder entkrampft, oder sie gar nicht erst anspannen lässt. Das fördert die Regeneration der strapazierten Haut; sie bekommt wieder mehr Nährstoffe und kann sich neu mit Flüssigkeit und Fett versorgen. Eine halbe Woche dauert es, bis die so therapierte Falte weniger bis überhaupt nicht mehr sichtbar ist. Ein dreiviertel Jahr hält die hautglättende Wirkung von Botox dann an.

 

Diesen Inhalt mit anderen teilen:
Diese Seite bei Facebook zeigen Diese Seite twittern Diese Seite bei StudiVZ / MeinVZ zeigen Diese Seite bei Myspace zeigen