Rückenstraffung

Rückenstraffung – Methoden

Mit dem Begriff Rückenstraffung können verschiedene Methoden gemeint sein, die wir im Überblick vorstellen. Insbesondere Straffungs-OP und Fettabsaugung können auch miteinander kombiniert werden. Welche Methode jeweils die richtige ist und ob eine solche Kombination sinnvoll sein könnte, muss individuell entschieden werden.

Rückenstraffung
Kurzinfo
  • Fachbegriff:
  • Anästhesie: Lokal
  • Dauer: Ca. ? Stunden
  • Klinikaufenthalt: Ca. ? Tage
  • Arbeitsfähig: Nach ? Tagen
  • Sport: Nach ca. ? Wochen
  • Kosten: Ab ? Euro

Operative Straffung der Rückenpartie

Bei der Straffungs-OP für den Rücken wird überschüssiges Hautgewebe per Skalpell entfernt. Dieser Eingriff erfolgt stationär und unter Narkose, außerdem werden hierbei chirurgische Einschnitte gesetzt. Damit diese Narben später möglichst wenig sichtbar sind, stehen verschiedene Schnitttechniken zur Wahl. Ziel ist ein sogenanntes narbenschonendes Vorgehen. Je nach individueller Problemzone kann dabei vornehmlich die seitliche oder aber die obere Rückenpartie gestrafft werden. Die Einschnitte verlaufen zum Beispiel in der Achselhöhle, seitlich oder oberhalb des Rückens. Über diese Einschnitte entfernt der behandelnde Arzt das überflüssige Gewebe, vernäht diese wieder und schafft so die gewünschte Straffung und Neuformung der Rückenpartie. Diese Methode wird zum Beispiel angewandt, wenn die Haut im Zuge natürlicher Hautalterung oder aber auch durch einen starken Gewichtsverlust sehr stark erschlafft ist und die gewünschte Straffung auf natürlichem Wege (zum Beispiel Sport) nicht erreicht werden kann.

    Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe:

    Beratung

     Mo.-Fr. 10 bis 18 Uhr

     03322-287193

    Fettabsaugung (Liposuktion)

    Die Fettabsaugung kann Mittel der Wahl sein, wenn der Rücken einige typische Fettpolster aufweist, die auf Training nicht ansprechen. Sofern kein relevanter Hautüberschuss besteht, kann die Liposuktion auch allein durchgeführt schon den gewünschten Erfolg bringen. Ansonsten ist eine Kombination mit einer operativen Hautstraffung möglich.

    Vor der eigentlichen Fettabsaugung unterspritzt der behandelnde Arzt das Fettgewebe mit einer speziellen Lösung. Innerhalb der Liposuktion bestehen wiederum unterschiedliche Methoden. Heute gängig ist eine Lösung, die das Gewebe lockert und zugleich eine schmerzstillende Wirkung entfaltet. Hierdurch ist keine zusätzliche Betäubung nötig, und die vorhandenen Fettzellen können leichter abgesaugt werden. Dies geschieht im Anschluss mit Hilfe einer speziellen Kanüle. Bei sehr kleinen Fettpölsterchen, die ein besonders präzises Vorgehen erfordern, stehen Kanülen im Miniformat zur Verfügung. Einige Ärzte setzen auf vibrierende Absauggeräte, die das Herauslösen der Fettzellen aus ihrem umliegenden Gewebe nochmals erleichtern sollen. Die Liposuktion kann je nach Zeitaufwand, Zustand des Patienten bzw. der Patientin und Patientenwunsch ambulant oder stationär erfolgen. Bei sehr ängstlichen Patienten kann der Eingriff eventuell unter Dämmerschlaf (Sedierung) durchgeführt werden.

    Andere Verfahren

    Sofern kein Hautüberschuss besteht und vornehmlich hartnäckige Fettpolster entfernt werden sollen, stehen heute verschiedene Alternativen zur Fettabsaugung zur Wahl. Alle Verfahren zielen auf eine natürliche Auflösung der eingeschlossenen Fettzellen, wodurch das eingeschlossene Fett dauerhaft entfernt werden kann. Weil dieser Prozess jedoch individuell unterschiedlich verläuft, ist das Behandlungsergebnis nicht immer genau planbar. Meist sind mehrere Sitzungen nötig, um den gewünschten Effekt zu erreichen. Gängige Verfahren zum lokalen Fettabbau sind beispielsweise die Injektionslipolyse, die Behandlung mit speziellem Ultraschall oder die Kryolipolyse.

    Dr. Thomas Nitzsche

    Dr. Thomas Nitzsche

    Erfurt, Leipzig: Die Schwerpunkte von Dr. Thomas Nitzsche in der ästhetischen Chirurgie sind Brustoperationen, Brustvergrößerung, Nasenplastiken, Faceliftings sowie Bauchdeckenstraffungen. Selbstverständlich gehören aber weitere Straffungseingriffe sowie Faltenbehandlungen und auch Lidplastiken zu seinem Portfolio. Als ästhetisch-plastischer(…)

    Dr. Stefan Schmiedl

    Dr. Stefan Schmiedl

    München: Dr. med. Stefan Schmiedl hat besondere Schwerpunkte in den Bereichen Lidchirurgie, Face-Lifting, Ohrkorrekturen, Brustvergrößerungen, Brustverkleinerungen, Brustrekonstruktionen, Genitalchirurgie, körperformenden Operationen wie Fettabsaugung, Bauchdeckenstraffung, Bodylift und der Faltenbehandlung mit Filler und Botulinumtoxin.(…)

    Heidelberger Klinik proaesthetic GmbH

    Heidelberger Klinik proaesthetic GmbH

    Heidelberg, Darmstadt: Wir möchten auf Ihre Wünsche eingehen und legen besonderen Wert auf ein Höchstmaß an Sicherheit, medizinischer Qualität und ansprechendem Ambiente. Einfühlungsvermögen, Verständnis und größtmögliche Diskretion sind dabei die Säulen unserer Behandlung. Kundenfreundlichkeit wird bei uns groß geschrieben. Dazu zählen die(…)

    Dr. Wolfgang Kümpel

    Dr. Wolfgang Kümpel

    München, Berlin: Dr. Wolfgang Kümpel praktiziert in Berlin, München und Mallorca. 1985 gründete er seine Klinik in München, 2003 folgte eine weitere in Berlin und seit 2005 praktiziert er auch einige Wochen pro Jahr auf Mallorca. Zum Service von Dr. Kümpel gehört es, jeweils solange für einen Patienten vor Ort zu sein, bis die letzten Fäden(…)

    Priv. Doz. Dr. Klaus J. Walgenbach

    Priv. Doz. Dr. Klaus J. Walgenbach

    Bonn: 2004 wurde die Fachrichtung Plastische und Ästhetische Chirurgie – erstmalig und einzigartig in Deutschland als privat geführte Einheit an einem Universitätsklinikum – in der Universitätsfrauenklinik Bonn etabliert, an dem das gesamte Spektrum der plastisch-rekonstruktiven wie auch der plastisch-ästhetischen Chirurgie(…)

    Dr. med. Katrin Vossoughi

    Dr. med. Katrin Vossoughi

    Düsseldorf, Köln: Dr. med. Katrin Vossoughi hat besondere Schwerpunkte in der Brustchirurgie, der Korrektur der Körperform sowie der ästhetischen(…)

     Kontaktieren Sie unsere Spezialisten für Rückenstraffung!
     

    Beratung

     Mo.-Fr. 10 bis 18 Uhr

     03322-287193