Getränke - Bestandteile der Ernährung | Ernährungstipps auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Bestandteile der Ernährung-Getränke Quickinfo

Getränke

 

Gesunde Bestandteile: Vitamine

Beachten:Vorsicht bei alkoholhaltigen Getränken

Tipp:Vorsicht bei gesüßten Getränken und Zusatzstoffen


 

Getränke | Ernährungstipps auf ModernBeauty

Getränke ist der Oberbegriff für Flüssigkeiten, die zu den Nahrungs- und Genussmitteln gehören. Die meisten Getränke dienen dem Ausgleich des Flüssigkeitshaushalts und eine ausreichende Zufuhr ist lebensnotwendig.

Tees, Kaffee und alkoholische Getränke sind Genussmittel und haben eher negativen Einfluss auf den Flüssigkeitshaushalt. Der Flüssigkeitsbedarf sollte in erster Linie durch ungesüsste Getränke wie Wasser gedeckt werden. Limonaden und auch viele Säfte haben einen hohen Zuckergehalt und treiben so die Kalorienzufuhr in die Höhe. Fast unbemerkt kann man auf diese Art und Weise mehrere Hundert kcal zusätzlich aufnehmen.

Ebenfalls umstritten: Getränke mit künstlichen Süßstoffen. Diese enthalten zwar weniger Kalorien als zuckerhaltige Getränke, können aber trotzdem den Blutzuckerspiegel durcheinander bringen. Verdünnte Fruchtschorlen sind in Maßen genossen in Ordnung. Smoothies aus Obst jedoch sollten ihrer Bestimmung gemäß tatsächlich als Snack zwischendurch und nicht als Dauergetränk verzehrt werden - sie enthalten viel zu viele Kalorien und jede Menge Fruchtzucker. Übrigens: Eine tolle Ergänzung bietet auch Kokosnusswasser, das dank seiner speziellen Zusammensetzung hervorragende physiologische Eigenschaften mitbringt. Ungesüßt kann dieses wertvolle (aber nicht kalorienfreie!) Wasser ebenfalls helfen, den Flüssigkeitsbedarf zu decken.

 

Man unterscheidet zwischen:

  • alkoholfreien Getränken wie Mineralwasser, Tafelwasser, Limonaden, Gemüse- und Fruchtsäften
  • alkoholische Getränken wie Branntwein, Wein und Bier
  • Tee, Kaffee und ähnlichen Getränken
  • Getränken die aus Konzentrat zubereitet werden und
  • Milch und flüssige Milcherzeugnisse wie Kefir.

Empfohlene tägliche Flüssigkeitsaufnahme

Die DGE empfiehlt eine tägliche Zufuhr von 500 ml Mineralwasser, 500 ml Leitungswasser, 200 ml Kaffee oder Tee, 200 ml Obstsaft und 100 ml Gemüsesaft. Je nach Witterung und körperlicher Belastung ist ein weitaus höherer Bedarf an Mineral- und Leitungswasser möglich. Bei intensivem Ausdauersport beträgt der Bedarf mitunter mehr als einen Liter in der Stunde.

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist bei körperlicher Belastung nötig, um die Leistungsfähigkeit aufrecht zu erhalten und die Temperaturregelung unseres Körpers zu ermöglichen. Wasser bietet sich hier an. Es gibt auch eine Vielzahl von Sportgetränken und Nahrungsergänzungen zum Trinken, die zusätzlich mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichert sind.

Viele Menschen haben nicht den selben Geschmack. So ist es auch beim Wein. Die beste Möglichkeit heraus zu finden, ob einem ein Wein schmeckt, ist eine Weinverkostung. Nur auf diese Art kann man erfolgreich feststellen, ob einem ein Wein auch wirklich mundet. Nimmt man an einer professionelen Verkostung teil, erfährt man meist auch vieles über den Weinmacher und die Herstellung des Weines.

 

Diesen Inhalt mit anderen teilen:
Diese Seite bei Facebook zeigen Diese Seite twittern Diese Seite bei StudiVZ / MeinVZ zeigen Diese Seite bei Myspace zeigen