Duschbad | Haut-Tipps auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Duschbad Quickinfo

Duschbad

 

Info:Vorläufer der Duschen bereits bei den alten Griechen

Wichtig:pH-hautneutrales Duschgel verwenden, mit wenig/ohne Duft-
Konservierungs- oder Zusatzstoffen

 

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei einem unserer Spezialisten in Ihrer Nähe für Faltenbehandlung, Besenreiser, Anti-Aging, Hautunreinheiten, Injektionen ....

Benutzen Sie dazu unseren Arztfinder.

 

Duschen | Haut-Tipps auf ModernBeauty

Die Reinigung des Körpers mit fließendem Wasser ist wahrscheinlich so alt wie die Menschheit selbst. Schon die alten Griechen konstruierten Duschen aus Wasserbehältern und Zuleitungsrohren. Weite Verbreitung in der Moderne fanden Duschen allerdings erst durch das Militär, welches Duschen einführte, um möglichst viele Menschen in kürzester Zeit zu reinigen. Den Anfang machten die Franzosen Mitte des 19. Jahrhunderts, kurze Zeit später folgte das preußische Militär mit Großraumduschen.

Heutzutage ist die Körperreinigung unter der Dusche aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken und es gibt eine Vielzahl an Produkten, welche für die Reinigung der unterschiedlichsten Hauttypen während und nach der Dusche bestimmt sind. Über 93% der Deutschen duschen oft und gerne, so eine Umfrage, um ein porentief sauberes Körpergefühl zu erlangen.

Da häufiges Duschen in Verbindungen mit dazu gebräuchlichen Duschbädern allerdings zu einer Austrocknung der Haut bzw. einer Störung der hauteigenen Schutzschicht führen kann, ist nach dem Duschbad eine Pflege mit feuchtigkeitsspendenden Produkten ratsam. Diese geben der Haut die benötigte Feuchtigkeit zurück und sorgen für Spannkraft und frisches Aussehen.

Welches Duschgel wirklich hält was es verspricht, erfahren Sie in unserem Bewertungsportal.

Bei den verschiedenen Hauttypen sind einige Besonderheiten zu beachten:

Trockene Haut

Bei trockener Haut unbedingt alles vermeiden, was der Haut zusätzlich Fett entzieht und damit die Trockenheit der Haut verstärkt. Die Duschbäder sollten kurz und nur lauwarm gehalten werden, dabei auf pH-neutrale Duschgels achten, die es beispielsweise von Eubos Sensitiv, Eubos Trockene Haut oder Eucerin gibt. Duschöle oder Cremeduschen wirken zwar meistens nicht wie „versprochen“ rückfettend, können den Verlust des Hautfettes allerdings minimieren. Wenn unbedingt ein Peeling durchgeführt werden muss, dann bitte nicht mehr als ein Mal im Monat.

Fettige Haut

Bei fettiger Haut kann gerne öfters geduscht werden, allerdings auch nur mit milden Duschbädern. Zu „starke“ Reinigung bringt die Haut nur dazu, noch mehr Fett zu produzieren um sich zu schützen. Produkte für die schonende Reinigung fettiger Haut gibt es u.a. von Eubos. Am besten ebenfalls nur lauwarm und nicht zu heiß duschen.

Sensible Haut

Dieser Hauttyp reagiert am empfindlichsten auf falsche Pflege. Rötungen, Juckreiz und Brennen der Haut lassen sich durch schonende Duschbäder, die möglichst wenig Duft-, Konservierungs- und Farbstoffe enthalten, vermeiden, wie es bei dem Eubos Sensitive Duschoel F der Fall ist. Duschen Sie nicht zu heiß und achten Sie darauf, die Haut auch nach der Dusche vorsichtig zu behandeln. Intensives Rubbeln mit dem Handtuch ist unbedingt zu vermeiden, die Haut sollte nur sanft abgetupft werden. [ Zum Forum ]

 

Diesen Inhalt mit anderen teilen:
Diese Seite bei Facebook zeigen Diese Seite twittern Diese Seite bei StudiVZ / MeinVZ zeigen Diese Seite bei Myspace zeigen