Körperpflege - Massage | Haut-Tipps auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Körperpflege Massage Quickinfo

Massage

 

Wirkung:entspannend, belebend, hautstraffend, pflegend

Massageöl:Öle auf pflanzlicher Basis, ggf. mit Duftölen vermischt

Bürsten:aus z.B. Naturfasern, es sind aber auch Luffaschwämme geeignet

 

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei einem unserer Spezialisten in Ihrer Nähe für Faltenbehandlung, Besenreiser, Anti-Aging, Hautunreinheiten, Injektionen ....

Benutzen Sie dazu unseren Arztfinder.

 

Bürstenmassage | Haut-Tipps auf ModernBeauty

Nach einem anstrengenden Tag fühlt man sich oft müde, ausgelaugt und verspannt. Gerade in solchen Situationen sollte man sich und seinem Körper etwas Gutes können. Probieren Sie es doch einfach mal mit einer Ganzkörpermassage. Besondern anregend und zugleich entspannend gelingt Ihnen das unter Zuhilfenahme einer Massagebürste.

Es gibt Bürsten in verschiedenen Ausführen, wie z.B. Naturbürsten in unterschiedlichen Härtegraden. Bei der Auswahl kommt es auf Ihre speziellen Bedürfnisse an, achten Sie aber darauf, dass die Borsten nicht zu hart sind, es eignen sich z.B. Naturfasern aus Hanf oder Sisal. Wer keine Bürsten mag kann auch zu Luffaschwämmen greifen. Eine große Palette an Massage-Utensilien bietet die Marke Croll & Denecke.

Anwendung der Massagebürsten:

Wichtig bei der Massage ist, dass sie immer an der rechten Körperseite zum Herzen hin beginnt. Dabei von den Beinen über die Arme zum Oberkörper vortasten, jeweils erst die Außen-, dann die Innenflächen massieren. Beginnen Sie an den Außenseiten der rechten Wade und führen Sie die Bürste mit kreisförmigen Bewegungen im Uhrzeigersinn nach oben, danach die Innenseiten. Dasselbe Prinzip dann auf die linke Wade und den Oberschenkeln anwenden. Danach folgen die Arme: an dem rechten Handgelenk beginnen und erst die Außenseiten, dann die Innenseite unter wenig Druck zirkulär massieren. Nach den Armen folgt dann die Brust, die von oben nach unten vorsichtig mit der Bürste kreisförmig bestrichen wird. Dabei die empfindlichen Brustwarzen aussparen, weil das Risiko einer Verletzung zu groß ist. Zum Schluss folgt der Bauch, der im Uhrzeigersinn um den Nabel herum massiert wird.

Wohltuende Massageöle oder Massage-Utensilien finden Sie in unserem Bewertungsportal.

Was bewirkt eine Massage?

Durch die Borsten wird der Kreislauf des Körpers angeregt, man fühlt sich frisch und belebt, zugleich aber entspannt und wohlig. Die durchblutungsfördernde Anwendung hilft dem Körper zusätzlich, Schlackenstoffe besser abzuführen und so eine Entgiftung vorzunehmen. Unter dem sanften, kreisförmigen Druck wird eine Straffung der Haut und des Bindegewebes erreicht, was besonders bei cellulitegeplagten Menschen einen positiven Effekt hat. Etwa alle zwei Tage angewendet wird so die Haut spürbar gestrafft. Empfehlenswert sind Bürstenmassagen vor oder während des Duschens oder Badens, da durch die Borsten abgestorbene Hautschüppchen abgetragen werden. Eine sanfte und reichhaltige Creme kann dann besonders gut durch die geweiteten Poren von der Haut aufgenommen werden.

Massageöl

Massageöl dient zur leichteren Durchführung von Massage, da es als Gleitsubstanz verwendet wird. Zusätzlich wird durch das verwendete Öl der Feuchtigkeitsgehalt und die Geschmeidigkeit der Haut erhöht.

Reichhaltige und pflegende Massageöle sind z.B.:

Dabei sollten kalt gepresste Öle vorgezogen werden, da sie länger frisch bleiben und nicht so schnell ranzig werden.

Oft sind Öle auch mit ätherischen Stoffen versetzt, die bei Aroma-Massagen besonders häufig zum Einsatz kommen. Dabei übernehmen ätherische Öle nicht nur die Funktion des Duftes, sondern verfügen auch über bestimmte Wirkungsfelder, wie z.B. für den Stressabbau, zur Entspannung, gegen Erkältungen u.vm..

Häufig verwendete Öle sind z.B.

  • Sandelholz (duftend, entzündungshemmend, gegen Brust- und Bauchschmerzen)
  • Rose (duftend, pflegend, gegen Bronchitis)
  • Jasmin (duftend)
  • Orange (gegen fettige Haut, belebend)
  • Mandarine (muskelentspannend)
  • Lavendel (entzündungshemmend)
  • Ylang (entspannend)
  • Kamille (hautbildverbessernd, entzündungshemmend)
  • Arnika (entzündungshemmend)
  • Honig (entspannend)

Alle, bei Ölen verwendeten Stoffe können auch als Creme eingesetzt werden und erfüllen so dieselbe Funktion.

[ Zum Forum ]

Diesen Inhalt mit anderen teilen:
Diese Seite bei Facebook zeigen Diese Seite twittern Diese Seite bei StudiVZ / MeinVZ zeigen Diese Seite bei Myspace zeigen