Lidschatten - Kosmetik für die Augen | Beauty-Tipps auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Augen Makeup Quickinfo

Lidschatten

 

Lidschatten:machen die Augen strahlend schön!

Tipp:vor dem Lidschatten eine Grundierungscreme auf das Augenlid
aufgetragen, die für besseren Halt sorgt

Tipps für die Verwendung von Lidschatten | Beauty-Tipps auf ModernBeauty

Strahlende Augen perfekt geschminkt mit typgerechten Farben. Dieses Ergebnis lässt sich durchaus jeden Morgen erzielen und kann den ganzen Tag über halten. Damit dieses gelingt, sollten Sie folgendes beherzigen:

    • Vor dem Lidschatten sollte eine Grundierungscreme auf das Augenlid aufgetragen werden. Sie sorgt für besseren Halt.
    • Lidschatten – gleich ob er von pudriger oder cremiger Konsistenz ist – sollte dünn aufgetragen werden. Reicht der Effekt noch nicht, kann eine zweite dünne Schicht hinzugefügt werden.
    • Zum Auftragen geeignet ist der Ringfinger, ein Pinsel oder auch ein kleines Schwämmchen, wie es z.B. bei flüssigen Lidschatten bereits mitgeliefert wird.

 

  • Matt oder glänzend? Glanzpartikel können dafür sorgen, dass Falten stärker betont werden und sollten nach Möglichkeit nur auf die glatte Haut, z.B. unter den Augenbrauen, aufgetragen werden. Matter Lidschatten hält besser und kann kleine Fältchen kaschieren.
  • Hell oder dunkel? Auch hier gilt: Helle Farben verdecken kleine Falten und Makel, dunkle Farben heben sie eher hervor.
  • Mehrfarbig? Visagisten raten zu etwas Mut und zu zwei Farben. Die hellere für den inneren Augenwinkel an der Nase, die dunklere für das äußere Lidende. Den Übergang sollte man mit einem Pinsel vorsichtig verwischen.
  • Puder? Creme? Flüssig? Lidschatten gibt es in mehreren Konsistenzen. Welcher bevorzugt wird, ist meist Sache des persönlichen Geschmacks und der Fingerfertigkeit beim Auftragen. Lidschatten in Puder lässt sich aber meist mit Wasser wieder entfernen, während man für die anderen beiden Formen einen Make-Up-Entferner braucht. Reagieren die Augen gereizt auf diese Cremes oder Lotionen sollte man darauf verzichten und besser einen Puder-Lidschatten einsetzen.

Neben dem persönlichen Geschmack und dem individuellen (Farb-)Typ gibt es natürlich noch ein Kriterium, das bei der Wahl des Lidschattens berücksichtigt werden sollte: Der Anlass! Ob Büro oder Alltag, ob festliches Dinner oder gemütliches Kochen bei Freunden macht hier nämlich durchaus einen Unterschied. Grundsätzlich gilt die Faustregel: Im Job lieber auf dezente Farben zurückgreifen, auch ein allzu dramatisches Augen Make-Up à la Smokey Eyes ist hier eher fehl am Platz. Etwas anders liegt der Fall da schon in kreativen Berufen und insbesondere natürlich in der Modebranche – wer sich hier zu wenig traut, der kann schnell als langweilig gelten. In der Freizeit ist natürlich erlaubt, was gefällt; und Gefallen finden wir aktuell an einer stetig größer werdenden Farbpalette: Neontöne, leuchtendes Zitronengelb zu strahlendem Azurblau, edle Farben, die wie Edelsteine schimmern – die Auswahl könnte größer kaum sein. Experimentieren und Kombinieren ausdrücklich erwünscht!