Bauchdeckenstraffung / Bauchstraffung - Vorbereitung / Nachsorge | Infos, Ärzte und Preise auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Bauchdeckenstraffung / Bauchstraffung
 
kurzinfo
 

Bauchdeckenstraffung

Fachbegriff:
Abdominoplastik
 
Anästhesie:
Vollnarkose
 
Dauer:
ca. 2-3 Stunden
 
Klinikaufenthalt:
2-4 Tage
 
Arbeitsfähig:
nach ca. 2 Wochen
 
Sport:
nach 3 Monaten
 
Kosten:
ab 3500,- EUR
 
 

 Bauchdeckenstraffung - Vorbereitung und Nachsorge

 

Die Nutzung des ModernBeauty-Services ist für Sie kostenlos



 
Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe:
 
Vorname:*
Nachname:*
Postleitzahl:*
Wunschtermin
und -behandlung:*
Telefon:*
E-Mail:*
 
Servicetelefon

Für ein gutes Ergebnis bei dieser Operation kann der Patient selbst einiges tun und zwar schon Monate vor dem geplanten Eingriff. Denn: Ein guter Fitnesszustand ist für ein gutes Operationsergebnis sehr förderlich. Viele Ärzte raten ca. 2-3 Monate vor dem Eingriff mit einem gezielten Training zu beginnen. Radfahren, Joggen oder Schwimmen sorgen für eine verbesserte körperliche Konstitution und ein optimales OP-Ergebnis.

 

Finden Sie mehr als 30 kompetente Spezialisten für Bauchdeckenstraffung.

 

Bauchdeckenstraffung - Vor der Operation

Vor dem Eingriff muss die allgemeine Operationsfähigkeit abgeklärt werden. Hierzu werden Blutuntersuchungen und ein EKG durchgeführt, sowie Allergien ausgeschlossen. Auf blutverdünnende Medikamente, wie Aspirin, sollte bereits zwei Wochen vor dem Eingriff verzichtet werden. Da Rauchen die Behandlungsrisiken deutlich erhöht, sollte auch hierauf mindestens zwei Wochen vor der geplanten Straffung verzichtet werden. Nikotin hat auch negative Auswirkungen auf die Wundheilung, der Patient sollte das Rauchen auch nach dem Eingriff deutlich einschränken oder unterlassen.

 

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin beim Spezialisten für Bauchdeckenstraffung.

 

Bauchdeckenstraffung - Nach der OP

Nach der Operation wird eine Kompressionsbandage angelegt. Die Bauchdecke muss vorerst vor zu starker Dehnung und Belastung geschützt werden, um die Wundheilung nicht zu gefährden. Deshalb ist in den ersten Tagen Bettruhe ratsam. Diese sollte auch zu Hause möglichst noch bis zum Entfernen der Fäden eingehalten werden. Die Entfernung oberflächlicher Fäden erfolgt nach ca. zwei Wochen. Für vier bis sechs Wochen sollte eine Bauchbandage zur Kompression getragen werden. Da zudem aber eine Thrombose-Prophylaxe erfolgen muss, sollte – ergänzend zu den Thrombose-Spritzen - möglichst schnell mit leichter Bewegung wieder begonnen werden. Weitere Kontrolluntersuchungen folgen nach sechs Wochen und drei Monaten, danach kann wieder jede Bewegung wie gewohnt erfolgen. Übrigens: Im weiteren Sinne gehört auch die Wahl eines passenden Facharztes zu den „Vorsichtsmaßnahmen“, die Patientinnen und Patienten für ihre eigene Sicherheit treffen können. Eine einschlägige Ausbildung auf dem Gebiet der Plastischen und/oder Ästhetischen Chirurgie, ausreichend Erfahrung und Fachkompetenz zeichnen einen geeigneten Arzt für diese Operation aus. Während des persönlichen Beratungsgesprächs klärt dieser übrigens nicht nur über die Möglichkeiten einer Bauchdeckenstraffung, sondern auch über etwaige Risiken auf. Ein seriöser Facharzt rät im Zweifel auch von einem Eingriff ab, den er für wenig erfolgsversprechend hält. Und: Konkrete Vor- und Nachsorgemaßnahmen werden selbstverständlich ebenfalls vom behandelten Facharzt erklärt.


Unsere Ärzte für diese Behandlung beraten Sie gerne!


mehr Ärzte in Ihrer Nähe


Finden Sie jetzt den richtigen Arzt in Ihrer Nähe!
 


Diesen Inhalt mit anderen teilen:
Diese Seite bei Facebook zeigen Diese Seite twittern Diese Seite bei StudiVZ / MeinVZ zeigen Diese Seite bei Myspace zeigen