Magenballon + Magenband | Infos, Ärzte und Preise auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Magenballon
kurzinfo

Magenballon + Magenband

Fachbegriff:
Intragastrischer Ballon
Anästhesie:
Lokal
Dauer:
ca. ? Stunden
Klinikaufenthalt:
ca. ? Tage
Arbeitsfähig:
nach ? Tagen
Sport:
nach ca. ? Wochen
Kosten:
ab ? EUR

Magenballon + Magenband | Infos, Ärzte und Preise auf ModernBeauty



 
Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe:
 
Vorname:*
Nachname:*
Postleitzahl:*
Wunschtermin
und -behandlung:*
Telefon:*
E-Mail:*
 
Servicetelefon

Magenballon + Magenband

Der Magenballon findet in der Regel bei besonders stark übergewichtigen (adipösen) Menschen Anwendung. Je höher das Übergewicht, desto schwerer fällt häufig das Abnehmen. Zwar klingt die Formel im Grunde genommen ganz einfach: Man muss lediglich mehr Kalorien verbrennen, als man zu sich nimmt – dann purzeln die Pfunde fast von allein. Allgemein stimmt dies zwar, trotzdem sind hier auch zahlreiche individuelle Faktoren zu berücksichtigen. So wird der körpereigene Stoffwechsel mit steigendem Übergewicht mehr und mehr beeinträchtigt. Auch häufige Diäten und Hungerkuren können dazu beitragen, dass der Organismus permanent auf Sparflamme läuft. Dann nimmt der bzw. die Betroffene nicht selten schon bei etwa normaler Ernährung zu. In manchen Fällen sind auch schwerwiegende Erkrankungen beispielsweise der Schilddrüse Schuld daran, dass die Kilos scheinbar zügellos in die Höhe schnellen. In diesem Fall ist eine bloße Symptombekämpfung nicht ratsam; stattdessen sollten Betroffene einen erfahrenen Facharzt zur Behandlung der primären Ursache aufsuchen. Darüber hinaus können auch psychische Probleme oder schlichtweg langjährig erlernte Verhaltensmuster dafür verantwortlich sein, dass sich die gewünschte Gewichtsabnahme einfach nicht einstellen mag. In den meisten Fällen aber handelt es sich um eine Vielzahl ungünstiger Faktoren, die zusammen zum starken Übergewicht beigetragen haben und umgekehrt die Abnahme erschweren.

Wenn eine Ernährungsumstellung, idealer Weise durch qualifizierte Fachkräfte betreut, mehr Bewegung und eine Umstellung der Lebensgewohnheiten nicht den gewünschten Erfolg bringen, dann gilt die chirurgische Magenverkleinerung als letzte Möglichkeit zur Gewichtsabnahme. Diese wird von den Betroffenen nicht nur aus ästhetischen Gründen gewünscht, sondern ist häufig auch aus medizinischer Sicht ratsam. Mitunter leiden die Betroffenen bereits an Erkrankungen, die in Folge des starken, krankhaften Übergewichts entstanden sind. Als Mittel der Wahl zur chirurgischen Magenverkleinerung gelten häufig das Einsetzen eines Magenbands bzw. je nach Ausgangssituation auch eines Magenballons.

Das Behandlungsziel ist beim Einsetzen von Magenband und Magenballon ganz ähnlich: Bei beiden Methoden soll eine Verkleinerung des tatsächlich zur Verfügung stehenden Magenvolumens erreicht werden. Hierzu wird der Magen entweder manuell unterteilt (Magenband) oder aber mit einem speziellen Ball gefüllt (Magenballon), wodurch jeweils deutlich weniger Nahrung aufgenommen werden kann und das Sättigungsgefühl schneller einsetzt. Langfristig kommt es somit zu einer Reduktion der täglichen Kalorienaufnahme, was nach und nach zur gewünschten Gewichtsabnahme führt. Unterstützt wird diese noch durch ein Rahmenprogramm, beispielsweise Ernährungsberatung oder persönliches Coaching, welches die Weichen für einen rundherum gesünderen Lebensstil stellen soll. Nicht selten kann hier auch eine begleitende Psychotherapie sinnvoll sein.




Unsere Ärzte für diese Behandlung beraten Sie gerne!


mehr Ärzte in Ihrer Nähe


Finden Sie jetzt den richtigen Arzt in Ihrer Nähe!