CBD hilfreich auch für Tiere

CBD-Produkte sind in den letzten Jahren immer mehr im Kommen. Kein Wunder, denn der Wirkstoff war in der Vergangenheit Gegenstand zahlreicher Studien. Nicht nur uns Menschen können CBD Produkte bei einer Reihe von Beschwerden oder Erkrankungen helfen. Auch bei Tieren kann Cannabidiol, der Wirkstoff vom CBD, äußerst wirksam sein. CBD hilfreich auch für Tiere:

 

Die Zahl der Haustiere steigt stetig an

Das beliebteste Haustier in Deutschland ist die Katze. Insgesamt leben 14,8 Millionen Samtpfoten in 23 Prozent der Haushalte. An zweiter Stelle stehen die Hunde mit 9,4 Millionen in 19 Prozent der Haushalte (Stand 8.5.2019)

Tiere sind unsere treuesten Wegbegleiter im Alltag die uns viele freudige Momente, selbst an trüben Tagen schenken. Wenn wir zusammen über Wald und Wiesen toben oder uns nach einem stressigen Arbeitstag unsere Katze mit sanftem Schnurren begrüß, sind Mensch und Tier einfach glücklich.

Unsere Tiere sind äußerst sensible Lebewesen, die unsere besondere Zuwendung verdienen. Auch sie bekommen mit zunehmendem Alter normale Altersbeschwerden wie wir Menschen auch. Oder es gibt Stresssituationen für unsere Vierbeiner, sei es weil sie alleine bleiben müssen oder in ihrer gewohnten Umgebung Veränderungen eintreten. Auch die Böllerei zu Silvester setzt unseren Tieren zu. Abhilfe können hier CBD Produkte schaffen.

 

Hilfe für Tiere mit CBD

Bei der schweizer Firma BergBlüten kann man Produkte aus biologisch und fair angebauten Schweizer Hanf wie zum Beispiel CBD Hanftropfen und Hanfkrautextrakt für Hunde, Katzen, Pferde und andere Tiere im Onlineshop bestellen. Liebe zum Detail, eine professionelle Verarbeitung für höchstmögliche Qualität und das Augenmerk auf Nachhaltigkeit, machen die Produkte dieser Firma einzigartig.

 

 Was macht CBD für Tiere so wertvoll?

Mit CBD für Tiere kann das Wohlergehen des Tieres ganzheitlich unterstützt werden und die Gesundheit langfristig gestärkt. Für jeden Tierbesitzer ist es schließlich das größte Glück, wenn sich das Tier vom Jungtier bis zum rüstigen Rentner bester Gesundheit in jeder Lebensphase erfreut. Positive Erfahrungsberichte von Nutzern haben über die Wirkung bei ihren Tieren berichtet. Hier konnte festgestellt werden:

  • erhöhte Vitalität,
  • gesundes Fell,
  • verbesserte Stressresistenz,
  • gesunder Appetit,
  • weniger Schmerzen und Unruhe

 

CBD für Tiere – die richtige Dosierung

Die Dosierung orientiert sich im Regelfall am jeweiligen Gewicht. Zu Beginn sollte mit einer niedrigen Dosis begonnen werden. Eine höhere Dosis führt nicht zwangsläufig schneller zum Erfolg. Man sollte stets auf die Reaktion des Tieres achten. So kann man das Wohlbefinden des Tieres kontinuierlich steigern.

 

Mögliche Nebenwirkungen

Nebenwirkungen treten beim Einsatz von CBD bei Tieren nur sehr selten auf. Lethargie und Schläfrigkeit können erste Anzeichen sein. In extrem seltenen Fällen kann es zum Erbrechen kommen. Wenn sich diese Nebenwirkungen bemerkbar machen, sollte die Anzahl der Tropfen reduziert werden. Denn ein gilt: das Wohl des Tieres steht immer im Vordergrund.

 

Fazit :

CBD-Hanföl ist die beste natürliche Alternative zu Medikamenten. Wenn die chemische Keule vermieden werden kann, sollte man CBD ausprobieren. Es trifft also zu: CBD ist hilfreich auch für Tiere.

 

Fotoquelle: Pixabay

 

 

Beratung

 Mo.-Fr. 10 bis 18 Uhr

 03322-287193

    Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe: