Kronen, Brücken, Veneers

Sanfte Zahnaufhellung durch modernes Bleaching

Ein jugendliches, gepflegtes Aussehen hat in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Dazu gehören auch weiße Zähne. Sie stehen für Gesundheit und Vitalität. Sie lassen einen unbefangen sprechen und lachen. Wenn Sie Ihrem Gegenüber mit einem strahlenden Lächeln begegnen, haben Sie mehr Erfolg im beruflichen und privaten Leben. Weiße Zähne kann man durch eine sanfte Zahnaufhellung durch modernes Bleaching bekommen.

 

Woher kommen Zahnverfärbungen?

 

Ursachen für äußerlich verfärbte Zähne sind oftmals Kaffee, Tabak, Tee, Rotwein, Cola, Sojasauce, einige Früchte und Gewürze. Auch bestimmte Medikamente wie zum Beispiel Antibiotika und einige Mundspühlungen können zu Zahnverfärbungen führen. Nicht zu vergessen, die eine oder andere Teesorte, wie zum Beispiel Schwarzer und Grüner Tee, sowie Roiboosh. Wer sich nicht sicher ist, kann anhand der Teerückstände am Tassenrand gut erkennen, wie stark die jeweilige Teesorte färbt.

 

Bleaching Zuhause oder beim Zahnarzt?

 

Ein professionelles Zahn-Bleaching in der Zahnarztpraxis führt in der Regel zu wesentlich besseren und länger anhaltenden Ergebnissen als ein Bleaching zu Hause. Die Zahnärzte zum Beispiel in der Oralchirurgie Leipzig Lindenau – Zahnarztpraxis Dr. Krafft, Rietschelstr. 27 in 04177 Leipzig Lindenau, Tel.:  03414425468, können im Gegensatz zum Laien professionell beurteilen, welche Methode und welches Bleichmittel beim jeweiligen Patienten angewendet werden sollte.

Bei einigen Produkten zur häuslichen Anwendung besteht die Gefahr von unerwünschten Nebenwirkungen in gesundheitlicher und auch ästhetischer Hinsicht.

 

Außerdem wichtig:

 

Eine Voraussetzung um ein Bleaching durchführen zu lassen, sind gesunde Zähne und ein gesundes Zahnfleisch. Da Beläge und Ablagerungen auf den Zähnen das Ergebnis der Aufhellung negativ beeinflussen können, ist eine professionelle Zahnreinigung vorher sehr zu empfehlen.

Die Farbe von Zahnersatz, Kronen, Veneers und Inlays verändert sich durch das Bleaching nicht. Deshalb ist es ratsam, falls Implantate oder anderer Zahnersatz geplant sind, das Bleaching vorher machen zu lassen.

 

Wie läuft ein Bleaching ab?

 

Als Erstes werden Wangenhalter eingesetzt, damit während der Behandlung kein Speichel an die Zähne gelangt. Anschließend wird zum Schutz des Zahnfleisches eine härtende Paste aufgetragen. Da mit UV-Licht gearbeitet wird, werden die Augen mit einer Schutzbrille geschützt und die Wagen und Lippen abgedeckt.

Nun wird das Bleaching Gel aufgetragen und 15 Minuten lang mit dem UV-Licht bestrahlt. Durch das Licht wird das Gel aktiviert und die Zahnaufhellung erfolgt. Dieser Vorgang wird 2 bis 3 Mal wiederholt, je nachdem um wie viele Nuancen heller die Zähne werden sollen.

 

Worauf ist nach der Behandlung zu achten?

 

Da die Zähne nach der Behandlung sehr anfällig für Verfärbungen sind, sollte man unmittelbar danach möglichst nicht rauchen und auf Getränke und Lebensmittel verzichten, welche zu Verfärbungen führen können. Dazu gehören unter anderem die oben aufgeführten Nahrungsmittel.

Günstig ist es, für einige Zeit sogenannte weiße Lebensmittel zu essen z.B. Milchprodukte, Reis, Geflügel, Kartoffeln und Wasser. So wird eine erneute Verfärbung nach dem Bleaching vermieden.

 

Wie lange hält das Ergebnis an?

 

Eine regelmäßige Zahnreinigung 2 bis 3 Mal im Jahr hilft, das Weiß der Zähne lange zu erhalten. Wenn man Lebensmittel meidet, die zur Verfärbung der Zähne beitragen, kann das Ergebnis zwei bis fünf Jahre anhalten.

 

 Fazit

 

Ein professionelles Bleaching beim Zahnarzt ist schmerzfrei und unbedenklich. Das Ergebnis wirkt natürlich und ebenmäßig. Die Aufhellung kann bei einem zahnfreundlichen Lebensstil einige Jahre anhalten.

 

Fotoquelle: Pixabay

 

 

Beratung

 Mo.-Fr. 10 bis 18 Uhr

 03322-287193

    Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe: