Bauchdeckenstraffung

Schönheitsoperationen: Vom Wunsch zum Traumkörper – das erwartet Sie

Schönheitsoperationen sind beliebt wie nie. Immer mehr legen sich für ein besseres Aussehen unter das Messer und haben dafür verschiedene Gründe. Wir verraten Ihnen, welche das sind und was Sie bei einer Schönheitsoperation erwartet.

Zu viel Bauch, zu wenig Brust, Fältchen im Gesicht: Es gibt kaum etwas, was mit der modernen Schönheitschirurgie nicht behoben werden könnte. Kein Wunder, dass immer mehr Ärzte auf den lukrativen Zug aufspringen. Die Patienten nehmen das gerne an. Jeder hat irgendwo seine Problemzonen, die gerne korrigiert werden dürfen.

Welche Behandlung kommt in Frage?

Der tägliche Blick in den Spiegel verrät es vielen schon: Es gibt Stellen am Körper, die sehen einfach nicht so aus, wie das Schönheitsideal es gerne hätte. Hier kann ein Chirurg helfen. Die meisten Behandlungen sind dabei recht offensichtlich, da sie nach dem benannt wurden, was gemacht werden soll. Ist die Brust zu klein, kommt eine Brustvergrößerung in Frage. Im umgekehrten Fall bietet sich eine Brustverkleinerung an. Bei einem Facelift soll das gesamte Gesicht jünger aussehen, bei einer Nasenkorrektur soll, Sie ahnen es bereits, die Nase optisch attraktiver gestaltet werden.

Was bei einer Schönheitsoperation bevorsteht

Der erste Schritt ist immer der Beratungstermin. Der Arzt, der den Eingriff vornehmen wird, klärt Sie über die Vorgänge auf, erläutert, wie das Ergebnis aussehen kann und weist auf Risiken hin. Er kann die Behandlung auch ablehnen, wenn es gute Gründe gibt, die aus medizinischer Sicht dagegensprechen. Sie sollten in dem Fall dem Experten vertrauen und sich nicht bockig zeigen: Sicherlich wird ein anderer Arzt den Wunscheingriff durchführen, aber dabei gerät man nur allzu schnell an unseriöse Kollegen, die vor allem ihr Honorar sehen. Der Beratungstermin kostet in der Regel Geld. Die Gebühr wird im Falle einer Operation mit den weiteren Kosten verrechnet. Lassen Sie sich davon aber nicht abschrecken, denn es ist der Arzt höchstpersönlich, der sich für Sie und Ihre Bedürfnisse die Zeit nimmt, eine möglichst perfekte Lösung zu finden.

Die Krankenkasse zahlt (meistens) nicht

Im Laufe des Beratungsgesprächs wird der Arzt auch eine Kostenaufstellung vorlegen. Damit wissen Sie, was Sie finanziell erwarten wird. Seien Sie sich am besten im Vorfeld darüber im Klaren: Günstig wird es nicht. Denn je nach Eingriff ist nicht nur der Schönheitschirurg beteiligt. Er benötigt noch Schwestern und einen Narkosearzt. Nicht selten kommt noch ein Aufenthalt in der Schönheitsklinik dazu. Das sind alles Kosten, die mit einkalkuliert werden müssen. Die Krankenkasse zahlt bei Schönheitsoperationen in den meisten Fällen nicht. Sie springt nur dann ein, wenn es medizinisch notwendig ist und davon kann bei Schönheits-OPs in der Regel nicht gesprochen werden. Wenn Sie das Geld aber nicht komplett bereit haben, kann Ihnen die Schönheitsklinik eine Finanzierung anbieten. Das geschieht meistens in Kooperation mit einer Bank. Auf der sicheren Seite wären Sie aber, wenn Sie bereits das Geld gespart haben, CMC Markets erklärt, wie es geht.

Die Krankenkasse zahlt (meistens) nicht

Im Laufe des Beratungsgesprächs wird der Arzt auch eine Kostenaufstellung vorlegen. Damit wissen Sie, was Sie finanziell erwarten wird. Seien Sie sich am besten im Vorfeld darüber im Klaren: Günstig wird es nicht. Denn je nach Eingriff ist nicht nur der Schönheitschirurg beteiligt. Er benötigt noch Schwestern und einen Narkosearzt. Nicht selten kommt noch ein Aufenthalt in der Schönheitsklinik dazu. Das sind alles Kosten, die mit einkalkuliert werden müssen. Die Krankenkasse zahlt bei Schönheitsoperationen in den meisten Fällen nicht. Sie springt nur dann ein, wenn es medizinisch notwendig ist und davon kann bei Schönheits-OPs in der Regel nicht gesprochen werden. Wenn Sie das Geld aber nicht komplett bereit haben, kann Ihnen die Schönheitsklinik eine Finanzierung anbieten. Das geschieht meistens in Kooperation mit einer Bank. Auf der sicheren Seite wären Sie aber, wenn Sie bereits das Geld gespart haben, CMC Markets erklärt, wie es geht.

Warum sind Schönheitsoperationen so teuer?

Die Frage lässt sich im Grunde genommen einfach relativieren. Denn eigentlich ist eine Schönheitsoperation nicht teurer als ein Eingriff, der medizinisch notwendig ist und entsprechend von der Kasse übernommen wird. Der Unterschied liegt nur darin, dass man einen Eingriff zur plastischen und ästhetischen Korrektur meist selbst zahlen muss. Medizinisches Zubehör ist aufgrund der geringen Toleranzen und der damit verbunden Präzision allgemein sehr teuer. Da es auch nicht viele Unternehmen gibt, die entsprechende Lösungen anbieten, General Electric und Siemens seien als Hersteller genannt, können die Preise weitestgehend frei bestimmt werden. Das sieht man auch an den Aktien der Unternehmen, die langfristig eine steigende Tendenz aufweist. Wer also mit seinem Körper zufrieden ist und nur ein Investment tätigen will, sollte das Thema noch nicht zu den Akten legen, denn hier ist durchaus noch einiges zu holen, besonders dann, wenn man Zeit hat.

 

Kommentare sind geschlossen.


Beratung

 Mo.-Fr. 10 bis 18 Uhr

 03322-287193

Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe: