Faltenbehandlung

Schönheitsoperationen immer beliebter – ändern sich unsere Ideale?

Seit dem Jahr 2013 verzeichnen die offiziellen Statistiken einen signifikanten Anstieg der Schönheitsoperationen in Deutschland. Immer mehr Menschen sind dazu bereit, sich unter das Messer zu legen, um dadurch ein Stück Jugend zurückzugewinnen. Vor einigen Jahren dominierte dagegen eine kritische Haltung gegenüber den verschiedenen Anwendungen. Kam es also zu einem Wandel unserer Ideale in diesem Bereich?

Der Traum vom langen Leben

Natürlich steckt der Wunsch eines langen und gesunden Lebens in jedem Menschen. Unser eigenes Erscheinungsbild ist unterbewusst zu jeder Zeit ein Indikator, ob dieser Traum eher weiter in die Ferne rückt. So scheint der Griff zu einer rettenden OP eine logische Konsequenz zu sein. Schließlich ist es unter minimalen Risiken und einem überschaubaren finanziellen Aufwand möglich, grundlegend etwas an dieser Situation zu ändern.

Doch für den Anstieg dürfte auch das wachsende Angebot verantwortlich gewesen sein. Längst ist es in jeder Stadt möglich, einen Schönheitschirurgen aufzusuchen. Hinzu kommen überregionale Anbieter, die viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen, wie zum Beispiel Schönheitskliniken am Bodensee oder Medic Opti-Line in Bern. Weitere Informationen dazu erhalten Sie bei Plastischechirurgie Zürich. Mit dem wachsenden Angebot stieg auch die Konkurrenz am Markt. Die Folge davon waren Behandlungen, die nun zu durchaus erschwinglichen Preisen angeboten werden. Das verbesserte Verhältnis von Preis und Leistung, wie es die Kunden heute wahrnehmen, trug somit ebenfalls einen wichtigen Teil zur aktuellen Entwicklung bei.

Einflüsse der Fitnesswelle

Weiterhin scheinen sich unsere eigenen Ansprüche auf diesem Gebiet in der letzten Zeit deutlich gewandelt zu haben. Immer mehr Menschen setzen sich das Ziel, gesund zu bleiben und in Form zu kommen. Dies wird einerseits an der Fitnesswelle deutlich, die einen Trend der Selbstoptimierung in die Welt setzte. Immer mehr Menschen sind gewillt, durch kraftraubende Sporteinheiten und eine gesunde Ernährung den eigenen Körper länger in Form zu halten. Gerade im Alter müssen auf diesem Weg jedoch immer wieder klare Rückschläge verkraftet werden.

Tatsächlich bietet sich in Form der Schönheitsoperationen immer wieder die Gelegenheit, aus einer scheinbar aussichtslosen Lage zu entfliehen. Es handelt sich gewissermaßen um die bequeme Abkürzung auf dem Gebiet der Selbstoptimierung, welche die Gelegenheit bietet, viele Mühen zu umgehen. Während ein solches Vorgehen noch vor wenigen Jahren von viel Kritik behaftet war, wuchs die Akzeptanz von Seiten der Gesellschaft stark.

Bessere Ergebnisse durch langjährige Erfahrung

Als am Anfang des letzten Jahrhunderts erste Pioniere wie Jacques Joseph das Gebiet der Schönheitschirurgie eroberten, waren sie ihres Erfolgs noch nicht gewiss. Zu wenige Erfahrungen lagen vor, auf die bei den eigenen Operationen gebaut werden konnte. Die Folge davon war ein großes Zittern auf Seiten der Patienten, bis diese schließlich über das Resultat des Eingriffs informiert werden konnten.

Als die Patientenzahlen dann in den 1950er Jahren deutlich anstiegen, wuchs das Vertrauen in das Können der Chirurgen schnell. Bis heute hielt dieser Trend an, der immer wieder neue Früchte mit sich bringt. Inzwischen sind die Risiken der Operationen auf einem verschwindend geringen Niveau angekommen, das immer mehr Patienten bei ihrer Entscheidung für ein neues Ich unterstützt.

 

Kommentare sind geschlossen.


Beratung

 Mo.-Fr. 10 bis 18 Uhr

 03322-287193

Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe: