Light-Produkte

Gesund leben, gesund essen

Ein neues Gesundheitsbewusstsein macht sich unter der Bevölkerung breit. Dies verändert auch die Einkaufsgewohnheiten. Immer mehr Menschen achten auf eine gesunde Ernährung und kaufen vermehrt frische unbehandelte Lebensmittel, die zum körperlichen und geistigen Wohlbefinden beitragen. Zudem nutzen viele die Möglichkeit, im eigenen Garten verschiedene Sorten Obst und Gemüse anzubauen und Mahlzeiten selber zuzubereiten. Zu einem gesunden Lebensstil gehört aber nicht nur eine ausgewogene Kost, sondern auch sportliche Betätigung. So kann man unter anderem auch Übergewicht und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen und die Lebensqualität um ein Vielfaches erhöhen. Ein fitter Körper und Geist hilft zudem, alltägliche Belastungen und Stress besser zu verkraften.

Gesunde Ernährung ist wichtig

Die richtige Ernährung ist fundamental für unsere Gesundheit. Nicht nur lassen sich so schwerwiegende Krankheiten vermeiden, sondern auch die eigene Lebensqualität steigern. Für ein gesundes und aktives Leben muss man nur ein paar wichtige Ernährungstipps beachten. Das fängt schon bei der Auswahl der Lebensmittel an. Naturbelassene und wenig verarbeitete Nahrungsmittel aus kontrolliert biologischem Anbau und ohne Schadstoffbelastung sollten ganz oben auf der Einkaufsliste stehen. Auf dem Wochenmarkt oder in den Hofläden von vielen Bauernhöfen kann man sich mit frischem Obst und Gemüse, Milchprodukten und Fleisch eindecken. Längst haben auch Supermärkte diesen Trend erkannt und bieten eigene Bio-Lebensmittel an.

Eine gesunde Vollwerternährung

Bei einer gesunden Vollwerternährung muss man aber nicht komplett auf sein Lieblingsdessert oder dem gelegentlichen Schokoriegel verzichten. Die richtige Auswahl und Menge der Lebensmittel ist vor allem wichtig. Außerdem sollte auf industriell hergestellte Fertigprodukte verzichtet werden, da diese oftmals sehr hohe Dosierungen an versteckten Fetten, Kochsalz und Konservierungsstoffen enthalten.

Gesunde und leckere Rezepte selber kochen

Eine gute Alternative zu Fertigprodukten und Fast Food ist es, so viele Mahlzeiten wie möglich selber zu kochen. Die Verarbeitung von naturbelassenen und unbehandelten Nahrungsmitteln hat viele Vorteile. Es gibt eine Vielzahl an leckeren Rezepten, die man ausprobieren kann. Außerdem kann man die Zutaten selbst auswählen und so besser auf deren Herkunft und Qualität achten. Und weil Gemüseschnippeln und Teigkneten schon mal den größten Zeitaufwand beim Kochen und Backen darstellt, kann man sich die Arbeit auch ersparen und gleich zu praktischen Küchenmaschinen greifen. Es gibt verschiedene Maschinen für unterschiedliche Arbeitsschritte und Bedürfnisse. In einer hilfreichen Vergleichstabelle auf www.kuechenmaschinen-tests.de erhält man einen guten Überblick auf die aktuellen Modelle und die wichtigsten Leistungsmerkmale. Zudem kann man sich an den vergebenen Testnoten orientieren und die Übersicht auf die wichtigsten Kaufkriterien in die Kaufentscheidung miteinbeziehen.

5 Mahlzeiten am Tag und viel trinken nicht vergessen

Um den Körper mit ausreichend Energie zu versorgen wird empfohlen, fünf Mahlzeiten täglich zu sich zu nehmen. Davon sollte es sich um drei Hauptmahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten handeln. Diese sollten auch reichlich Obst und Gemüse enthalten. Des Weiteren gilt wenig Fett und wenig Zucker. Lebensmittel mit künstlichen Süßstoffen, gehärteten Fetten und Konservierungsstoffe sollten gänzlich vermieden werden. Stattdessen sollte man auf natürliche Süße mit Honig oder Rohrzucker setzten, ebenso Kräuter und Gewürze für den optimalen Geschmack der Speisen wählen. Ebenso ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtig, ca. 1,5 bis 2 Liter über den Tag verteilt. Mineralwasser und ungesüßte Tees eignen sich am besten. Alkohol, schwarzer Tee, zuckerhaltige Brausegetränke und Fruchtsäfte hingegen eignen sich nicht besonders als gesunde Durstlöscher.

 

Beratung

 Mo.-Fr. 10 bis 18 Uhr

 03322-287193

    Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe: