Klon-Fleisch. Lecker und gesund?
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

News-Archiv

16. Januar 2008

Die US-Gesundheitsbehörde FDA hält den Verzehr von Milch oder Fleisch von geklonten Tieren für gesundheitlich unbedenklich. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) sieht das auch so. Auf den Teller also damit?

Laut FDA gebe es nach jetzigem Wissensstand keinen Unterschied zwischen den tierischen Produkten geklonter und herkömmlich gezüchteter Rinder, Schweine, Schafe und Ziegen. Und das gilt wahrscheinlich auch für die Nachkommen geklonter Tiere.

Seit 1977 Klonschaf Dolly das Licht der Welt erblickte glauben viele Experten an den wirtschaftlichen Durchbruch des Klonens von Nutztieren. Die Methode sei für den Verbraucher gesundheitlich unbedenklich, da sie nicht ins Erbgut eingreife und ohne Gentechnik auskommt.

Noch ist eine breite Anwendung des Nutztier-Klonens nicht in Sicht, da es wegen hoher Ausfallraten beim Klonen noch eine recht teure Angelegenheit ist. Doch US-Firmen arbeiten bereits an der Verbesserung ihrer Methoden. Die gesundheitliche Unbedenklichkeitserklärung durch die FDA wird die Kommerzialisierung des Nutztier-Klonens weiter begünstigen.

Auch die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hält Fleisch und Milch von geklonten Tieren und deren Nachkommen für unbedenklich, wie eine aktuelle Studie belegt. Die EFSA ist dieser Frage im Auftrag der EU-Kommission nachgegangen, da bald Regeln für den Umgang mit diesen Produkten gebraucht werden und es gegenwärtig in Europa noch kein Gesetz für die Zulassung solcher Lebensmittel gibt.

Genmanipulierter Mais und dessen Produkte lassen sich mit einfachen Tests von konventioneller Ware unterscheiden. Klone aber sind nicht nachweisbar. Die EU steht daher unter Druck, eine Regelung zu finden. Denn Experten zufolge wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis Klonbullen nicht mehr nur als Exoten auf der Showbühne zu finden sind, sondern deren Abkömmlinge als Klon-Fleisch auch auf unseren Tellern landen. Ob das wohl schmeckt?

Ich hoffe nur, das Klon-Fleisch entsprechend gekennzeichnet wird, wenn es in den Verkehr kommt. Denn wenn Klon-Fleisch auch gesundheitlich unbedenklich sein mag, essen möchte ich es jedenfalls nicht.