5 Tipps bei zuviel Schweiß
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

News-Archiv

25. Juni 2007

Sommer, Hitze, Schwitzen - bis zu einem gewissen Grad als normal empfunden, kann übermäßiger Schweiß und der in der Regel damit verbundene Geruch gleichwohl zu einem störenden Ärgernis werden.

Die folgenden Tipps können abhelfen:

  • gegen Körpergeruch helfen Tomatensaftbäder zweimal pro Woche: dazu jeweils einen halben Liter Tomatensaft ins Badewasser geben. Bei regelmäßiger Anwendung geht selbst starker Körpergeruch damit weg
  • ein weiteres Hilfsmittel gegen Körpergeruch bei Schweißausbrüchen: Ein Sud aus 40 g Eichenrinde, 30 g Walnussblätter und 20 g Thymian. Vorgenannte Zutaten zehn Minuten in einem Liter Wasser kochen lassen. Mit dem abgekühlten Sud täglich die stark schwitzenden Körperpartien waschen
  • weiteres Mittel gegen - insbesonders nächtliche - Schweißausbrüche: morgens einen Teelöffel Salbeiblätter in eine Tasse geben und mit kaltem Wasser übergießen, den Tag über stehen lassen, abends abseihen und vor dem Schlafengehen trinken
  • gegen zuviel Handschweiß hilft es, die Hände morgens und abends mit Franzbranntwein einzureiben
  • gegen Schweißfüße hilft ein Sud aus Eichenrinde. Dazu rührt man 1 kg Eichenrinde in 5 Liter kaltes Wasser ein. Anschliessend aufkochen und ca. 30 Min. lang köcheln lassen, dann abseihen. Im abgekühlten Sud abends die Füße baden