Mineralwasser

Geheimtipp: warmes Wasser

Um den Körper gesund zu halten und zu entschlacken, braucht es gar nicht viel. Lauwarmes, abgekochtes Wasser ist ein absoluter Geheimtipp und wird auch in der ayurvedischen Heißwasserkur angewendet.

Um den Körper von innen zu reinigen, zu entschlacken und zu erfrischen sollte man eine bestimmte Menge warmes Wasser täglich aufnehmen. Die ayurvedische Regel besagt, dann pro Kilo Körpergewicht etwa 33 Milliliter Wasser getrunken werden sollte. Wasser ist frei von Ballaststoffen und kann vom Körper schnell aufgenommen werden. Vor allem warmes Wasser ist gesund, weil die Versorgung mit lebensnotwendiger Flüssigkeit sofort passiert und das Wasser bereits nach 1 ½ Stunden verdaut und ausgeschieden werden kann. Im Vergleich braucht die Verdauung bei kalt zugeführtem Wasser, welches nicht abgekocht ist, ca. 6 Stunden. Durch den schnellen Transport des warmen Wassers durch den Körper werden auch Giftstoffe, Schlacken und Viren abgeführt.

Den größten Effekt erzielt man, wenn das warme Wasser direkt nach dem Aufstehen oder vor den Mahlzeiten eingenommen wird. Über Nacht verbraucht der Körper seine Flüssigkeitsreservoirs, weswegen diese am Morgen aufgefüllt werden sollten. Wird ein Glas etwa 30 Minuten vor einer Mahlzeit eingenommen, regt dies die Verdauung an.

Ayurvedische Zubereitung: die gewünschte Menge Wasser aufkochen lassen und zwischen 10-20 Minuten offen köcheln lassen. In einer Thermoskanne warmgehalten, sollte das warme Wasser etwa alle 30 Minuten in zwei bis drei Schluck aufgenommen werden. Wer mag kann auch kleine Ingwer-Stücke mit aufkochen lassen. Dieses Getränk hilft vor allem bei Erkältungen und soll eine Gewichtsreduzierung unterstützen.

 

Beratung

 Mo.-Fr. 10 bis 18 Uhr

 03322-287193

    Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe: