Scheidenpilzinfektion

Po-Vergrößerung endet tödlich

Sie war von London nach Philadelphia geflogen und hatte sich dort in einem Hotelzimmer Injektionen zur Po-Vergrößerung verabreichen lassen. Die 20-jährige Engländerin hat diese Prozedur nicht überlebt. Sie ist während der Behandlung zusammengebrochen und konnte nicht wiederbelebt werden. So geschehen im Februar 2011.

Wer eine Schönheitsoperation plant, sollte sich ausführlich informieren und dann einem erfahrenen Mediziner vertrauen. Jeder Eingriff birgt Risiken, doch sie können auf ein Minimum reduziert werden, wenn die Behandlung durch einen renommierten Arzt durchgeführt wird. Eine Checkliste für die Wahl des richtigen Arztes finden Sie hier. Und wenn auch Sie einen Po wie Jennifer Lopez haben müssen, buchen Sie keinen Flug nach irgendwo. Lassen Sie sich in Deutschland beraten und behandeln.

Welche Ärzte hierfür in Frage kommen könnten, sehen Sie in unserem Arztfinder. Natürlich finden Sie auch für alle anderen Behandlungen wie eine Brustvergrößerung, eine Fettabsaugung oder eine Lidstraffung qualifizierte Ärzte bei ModernBeauty. Keinesfalls sollte eine Schönheits-Behandlung in einem Hotelzimmer durchgeführt werden. Dabei riskiert man seine Gesundheit und sein Leben.

Quelle: net-tribune.de 02/2011

 

Kommentare sind geschlossen.


Beratung

 Mo.-Fr. 10 bis 18 Uhr

 03322-287193

Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe: