Brustvergrößerung

BH fürs Leben

Nie mehr zwickende BHs, kein lästiges Anprobieren mehr oder Oberteile, bei denen die Träger sichtbar sind. Das ist der Wunsch vieler Frauen. Dank einer neuen Technik, der „Minimally Invasive Mastopexy“ (MIM – minimal-invasive Bruststraffung), können Chirurgen diesen Wunsch nun wahr werden lassen.

Der israelische Schönheitschirurg und Leiter der Mikrochirurgie am Tel Aviv Ichilov Hospital, Dr. Eyal Gur, entwickelte einen „inneren BH“ in Form eines handelsüblichen Modells, der jedoch aus reinem Silikon besteht und die Bezeichnung „CUP & UP“ trägt. In einer 40minütigen Operation (eine normale Bruststraffung benötigt bis zu drei Stunden) wird durch einen Schnitt von 0,5cm unterhalb der Brust der Silikon-BH eingesetzt – und das in Lokalanästhesie! Statt der normalen Träger wird der Halt mithilfe von Titanschrauben an den Rippen erreicht. Selbst die sonst benötigte Erholungszeit ist durch die minimal-invasive Technik nicht notwendig. Die Erfolge hat Eyal Gur bereits an seiner ersten Patientin bewiesen, die den Eingriff gut überstanden hat und sich nun über eine natürlich wirkende und straffe Brust freuen kann.

Vertrieben wird der BH von der Firma Orbix medical, einem israelischen Unternehmen, welches den Verkauf der neuen Entwicklung innerhalb der nächsten Jahre auch auf Europa ausweiten will. Dafür benötigt Orbix medical jedoch die Genehmigung der EU.

Übrigens hält der Silikon-BH, im Gegensatz zu seinen Vertretern aus Stoff, ein Leben lang. Lediglich eine kleine Nachoperation nach etwa 10 Jahren kann notwendig sein, falls die Träger mit der Zeit und unter der Last etwas nachgegeben haben.

Quelle: http://www.dnews.de/

 

Beratung

 Mo.-Fr. 10 bis 18 Uhr

 03322-287193

    Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe: