Was ist plastische Chirurgie? | Infos und Ärzte auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Plastische Chirurgie
 
Plastische Chirurgie Info
 



 Was ist plastische Chirurgie?


 
Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe:
 
Vorname:*
Nachname:*
Postleitzahl:*
Wunschtermin
und -behandlung:*
Telefon:*
E-Mail:*
 

Bei der Plastischen Chirurgie handelt es sich um einen Teilbereich der Chirurgie, die aus funktionellen oder ästhetischen bzw. kosmetischen Gründen Veränderungen an Organen oder der Körperoberfläche vornimmt. Der Begriff „Plastische Chirurgie“ leitet sich aus dem griechischen Wort „plastein“ ab, das für „bilden, formen“ oder auch „gestalten“ steht.


Teilbereiche der plastischen Chirurgie

Erste Eingriffe im Bereich der Plastischen Chirurgie hat es bereits im 6. Jahrhundert in Indien gegeben. Damals soll es gelungen sein, eine erste Nasenersatzplastik zu formen. In ihrer heutigen Form setzt sich die Plastische Chirurgie aus vier Teilbereichen zusammen:


  • Ästhetische Chirurgie
  • Rekonstruktive
  • Chirurgie Verbrennungschirurgie
  • Handchirurgie

In allen Teilbereichen werden zudem die Mikrochirurgie, Laserchirurgie und Endoskopie eingesetzt. Welche Behandlungen und Eingriffe zu welchem der Teile der Plastischen Chirurgie gehören, zeigt Ihnen die nachfolgende Übersicht:

Ästhetische Chirurgie

Zu diesem Bereich der Plastischen Chirurgie, der auch vereinfachend „Schönheitschirurgie“ genannt wird, gehören alle Eingriffe, die nicht der Beseitigung einer Krankheit dienen. Vielmehr sollen sie den Körper des Patienten in seiner Form und seinem Erscheinungsbild verbessern. Diese Operationen sind nur selten medizinisch indiziert. Der Patient entschließt sich aus freiem Willen zu diesem Eingriff und sollte daher sein Recht auf umfassende Information und die Behandlung durch einen qualifizierten Arzt verstärkt wahrnehmen. Zudem sollte berücksichtigt werden, dass die meisten Teile des Körpers nicht nur eine ästhetische Wirkung haben, sondern auch eine Funktion. Die Vorgespräche mit dem Arzt und die anschließende Behandlung müssen daher ein ästhetisches Ergebnis zum Ziel haben, das die volle Funktionsfähigkeit des behandelten Körperteils mit einschließt. Dieses gilt z.B. bei Nasenoperationen, Lidstraffungen, bei Behandlungen der Haut, aber auch bei der Intimchirurgie oder Brustvergrößerungen.

Eine Behandlung in der ästhetischen Chirurgie bringt alle Risiken einer normalen Operation mit sich. Welche dieses im einzelnen sind, sollte im Vorgespräch mit dem Arzt geklärt werden. Um das Risiko für Komplikationen so weit wie möglich zu minimieren und das erwünschte Ziel mit Sicherheit erreichen zu können, sollten die Patienten viel Wert auf einen kompetenten, erfahrenen Arzt legen, der eine der geschützten Berufsbezeichnungen tragen darf und sich zur Weiterbildung verpflichtet hat. Alle ModernBeauty-Ärzte entsprechen diesen Anforderungen.



Rekonstruktive Chirurgie

In diesem Teil der Plastischen Chirurgie liegt der Schwerpunkt auf der Wiederherstellung. Hierzu gehören die Schaffung normaler Formen und Funktionen, insbesondere der Körperoberfläche. Nötig kann dieses sein nach Tumoroperationen, nach Unfällen oder auch bei angeborenen Fehlbildungen. Rekonstruktive Chirurgen bedienen sich vieler Methoden, denn die Art, Größe und Lokalisation der Defekte kann sehr unterschiedlich sein.

Verbrennungschirurgie

Die in der Verbrennungschirurgie eingesetzten Methoden ähneln denen der Rekonstruktiven Chirurgie. Nach Verbrennungen kann die Hautoberfläche oft nur schrittweise wiederhergestellt werden. Hierbei kommen mikrochirurgische Techniken zum Einsatz, deren Verbesserung die Möglichkeiten der Gewebeübertragung immer besser machen. Trotzdem ist die Rekonstruktion der Haut, bis hin zu einem tragbaren Zustand in Form und Aussehen, oft ein langer Prozess. Hierzu gehört auch die Vermeidung oder nachträgliche Beseitigung von Narbenflächen.

Handchirurgie

Die Handchirurgie ist ein bedeutender Bereich der Plastischen Chirurgie, der durch das enge und differenzierte Operationsfeld besonders komplex ist. Auch hier hat die Mikrochirurgie zu großen Fortschritten geführt. So können heute nicht nur abgetrennte Finger oder Fingerteile wieder „angenäht“ werden, Muskelverpflanzungen machen auch die teilweise Rückführung von Lähmungen möglich. In Kombination mit Operationen an den Nerven können gelegentlich sogar funktionslose Arme wieder für Hilfsfunktionen mobilisiert werden.