Vollnarkose bei Schönheitsoperationen | Infos und Ärzte auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Vollnarkose
Vollnarkose



Was ist eine Vollnarkose?

Die Narkose, oder auch Allgemeinanästhesie, ist ein medikamentös herbeigeführter, kontrollierter Zustand der Bewusstlosigkeit. Bei einer Vollnarkose wird der Patient künstlich in einen Tiefschlaf versetzt. Zusätzlich wird durch Medikamente das Schmerzempfinden unterdrückt. Da der Patient während dieser Art des künstlichen Tiefschlafes nicht mehr selbst atmen kann, muss er künstlich beatmet werden. Und so funktioniert eine Vollnarkose: Die zur Vollnarkose benötigten Medikamente werden entweder Glossar Infointravenös, d.h. in eine Vene, gespritzt oder der Patient erhält sie über eine Maske. In letzterem Fall nimmt er sie über die Atemwege (inhalativ) auf. Das Narkosegas gelangt über die Lunge ins Blut und wirkt ebenso Schlaf erzeugend wie die "Einschlafspritze".



Ablauf einer Vollnarkose

In der Regel wird zuerst eine ausreichende Menge an Schlaf erzeugenden Medikamenten in die Vene gespritzt. Die so begonnene Narkose wird über eine kontinuierliche Zufuhr von Narkosegas mit der Beatmungsluft oder durch kontinuierliche Gabe von Hypnotika über die Vene aufrecht erhalten. Die Narkose-Medikamente (auch Anästhetika genannt) wirken an bestimmten Rezeptoren an der Oberfläche der Nervenzellen im Gehirn. Dadurch werden die vier Komponenten einer Vollnarkose hergestellt:

  • Schmerzfreiheit
  • Bewusstseinsverlust
  • Erinnerungslosigkeit
  • Dämpfung der vegetativen Nervenreaktionen (z.B. Puls- und Blutdruckanstieg, Darmträgheit, Veränderungen der Körpertemperatur)


Wozu dient die Vollnarkose?

Die Narkose ermöglicht die Durchführung von Operationen aller Art. Sie hat den Zweck, dass der Patient keine Schmerzen empfindet und das Operationsgeschehen nicht miterlebt. Viele Operationsarten lassen sich überhaupt nur in Vollnarkose durchführen. Bei anderen stellt die Vollnarkose eine Alternative zur Teilnarkose dar.

Welche Alternativen zur Vollnarkose bestehen?

Eine Reihe von Operationen können in Glossar InfoRegionalanästhesie oder durch Betäubung der aus dem Rückenmark abzweigenden Nerven in der Nähe des Rückenmarks (Peridural- oder Spinalanästhesie) durchgeführt werden.