Schönere Haut mit Hydrate®
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Schönere Haut mit Hydrate

 
Experten-Interview

 

 Schönere Haut mit Hydrate®

Unterspritzungen sind allerseits hoch im Kurs – können dadurch doch Operationen verhindert oder zumindest hinausgezögert werden, ein Facelift wird zum Teil erst Jahre später erforderlich. Die ModernBeauty-Radaktion sprach mit Dr. Aschkan Entezami über Neuerungen und Innovationen auf diesem Gebiet.

MB (ModernBeauty): Welche Möglichkeiten gibt es heutzutage beim Thema Unterspritzungen?

Dr. Entezami: Schon seit vielen Jahren erfreuen sich Unterspritzungen immer stärkerer Beliebtheit, mittlerweile haben Forschung und Industrie hochmoderne Präparate entwickelt, die ein Höchstmaß an Sicherheit und Produktqualität bieten.

Patienten können heute aus einem ganzen Portfolio von Möglichkeiten wählen, um unerwünschte Fältchen oder anderweitige Alterserscheinungen ganz ohne Skalpell beseitigen zu lassen. Botox®, unterschiedliche Hyaluronsäuren oder die Milchsäure haben hier ihren festen Platz mit jeweils besonderen Einsatzmöglichkeiten erobert.

MB: Ist es egal, welches Produkt dabei eingesetzt wird?

Dr. Entezami: Natürlich nicht. Ich achte in allererster Linie darauf, nur sehr hochwertige Produkte von namhaften Herstellern zu verwenden. Dann ist es besonders wichtig, in einem eingehenden persönlichen Gespräch mit dem Patienten individuelle Wünsche zu ermitteln und Ziele zu definieren. Abhängig davon wird dann das perfekt abgestimmte Produkt, wie zum Beispiel eine bestimmte Glossar InfoHyaluronsäure, ausgewählt, um die erwünschten Effekte zu erzielen.

MB: Herr Dr. Entezami, gibt es aktuelle Neuerungen bei Unterspritzungsmaterialien?

Dr. Entezami: Seit Frühjahr diesen Jahres haben wir mit der niedrigvolumigen Hyaluronsäure Hydrate® eine echte Innovation auf dem Markt. Hydrate®, das im April 2010 exklusiv in Monte Carlo vorgestellt wurde, schließt eine echte Lücke: Es ist eine Hyaluronsäure, die nicht in erster Linie Volumen gibt und als Füllmaterial wirkt, sondern die Wasserbindung des Gewebes verbessert und damit eine entscheidend positive Wirkung auf die Haut hat.

MB: Welche Einsatzgebiete gibt es für Hydrate®?

Dr. Entezami: Ich setze das Produkt dort ein, wo ich keinen Volumenaufbau haben möchte, aber dennoch Fältchen reduzieren will. Im Gesicht ist das der Bereich um die Augen, die sog. Krähenfüsschen oder die Augenringe. Durch seine geschmeidige Wirkung therapiert Hydrate® die trockene Haut, ohne aufzutragen. Und immer mehr im Kommen ist natürlich die Behandlung gealterter Handrücken.

MB: Welche Risiken birgt die Behandlung mit dem neuen Verfahren?

Dr. Entezami: Hydrate® ist als Präparat aus der Familie der Hyaluronsäuren sehr nebenwirkungsarm, Allergien sind praktisch nicht bekannt, auch Überempfindlichkeitsreaktionen des Gewebes treten nicht auf. Wie bei jeder Unterspritzung kann es natürlich im Zuge der Behandlung lokal zu kleinen Hämatomen und vorüber gehenden Rötungen kommen.

MB: Mit welchen Kosten muss der Patient bei der Behandlung rechnen?

Dr. Entezami: Pro Behandlung belaufen sich die Kosten auf € 400,00, wobei ich in jedem Fall zwei bis drei Behandlungen im Abstand von 4 Wochen empfehle. Der Effekt hält dann bis zu einem Jahr an.

ModernBeauty: Herr Dr. Entezami, wir danken Ihnen für das Gespräch.

Kurzprofil von Dr. Aschkan Entezami

Dr. med. Aschkan Entezami ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit Zusatzbezeichnung Handchirurgie. Zu seinen Fachgebieten gehören Brustoperationen, Bauchdeckenstraffungen und Fettabsaugungen. Weiterhin verfügt er über sehr viel Erfahrung bei der Behandlung von Faltenbehandlungen und Handverjüngung. Zusammen mit Frau Dr. Pohl praktiziert Herr Dr. Entezami in der Klinik Dr. Gabriele Pohl GmbH in Hannover.

 

Nehmen Sie hier Kontakt zu Dr. Entezami auf und lassen Sie sich beraten.
Die Nutzung des ModernBeauty-Services ist für Sie kostenlos



Alle Experten-Interviews im Überblick