Arztausbildung | Infos und Ärzte auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Arztausbildung

 
Arztausbildung
 


 

 Arztausbildung

Was zeichnet ModernBeauty-Ärzte aus?


 
Ich möchte eine Beratung in meiner Nähe:
 
Vorname:*
Nachname:*
Postleitzahl:*
Wunschtermin
und -behandlung:*
Telefon:*
E-Mail:*
 

Der wachsende Markt der Schönheitsoperationen führt auch in Deutschland dazu, dass immer mehr Ärzte entsprechende Eingriffe anbieten und durchführen. Schönheitsoperationen bergen aber die gleichen Risiken wie alle anderen chirurgischen Eingriffe. Daher sollte viel Wert auf die Wahl des Arztes gelegt werden. Alle Fachärzte, die mit modernbeauty kooperieren, sind Fachärzte für Plastische Chirurgie bzw. Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie oder Fachärzte mit einer entsprechenden Weiterbildung bzw. Spezialisierung.



Geschützte Berufsbezeichnungen der Ärzte

Nur die Titel "Facharzt für Plastische Chirurgie" oder "Facharzt für Ästhetische und Plastische Chirurgie" sind geschützt. Andere Bezeichnungen wie "Kosmetischer Chirurg", "Schönheitschirurg" oder "Ästhetischer Chirurg" sind keine geschützten Titel und können von jedem Arzt geführt werden, sagen allerdings nichts über ihre Aus- bzw. Weiterbildung aus. Im Prinzip hat jeder Arzt die Berechtigung, jeden medizinischen Eingriff vorzunehmen. Das recht lukrative Feld der ästhetischen Chirurgie führt daher dazu, dass auch fachfremde Ärzte Operationen anbieten. Ein Mund-Kiefer-Gesichtschirurg sollte aber gefragt werden, was ihn für Bauchdeckenstraffungen qualifiziert, wenn er diese anbietet.

Ausbildung der ModernBeauty-Ärzte

Grundsätzlich sollten folgende Ausbildungen absolviert worden sein: Die Weiterbildung zum Facharzt für Plastische Chirurgie beginnt nach dem Abschluss des Studiums der Human- medizin mit dem Erhalt der Approbation als Arzt. In der Weiterbildungsphase muss der Arzt ca. 600 Operationen selbstständig, unter Anleitung eines erfahrenen Plastischen Chirurgen durchführen. Nach diesen praktischen Erfahrungen und theoretischen Weiterbildungen muss der Arzt die Facharztprüfung an der jeweiligen Landesärztekammer ablegen. Erst dann erhält der Arzt offiziell den Titel "Facharzt für Plastische Chirurgie" oder "Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie“. Der Facharzttitel wird zur Zeit in den Landesärztekammern umbenannt, so dass aktuell beide Titel geführt werden können. Diese Facharztbezeichnung gibt dem Patienten die Sicherheit, dass der Arzt auch für die Krankheitsbilder auf dem Gebiet der Plastischen Chirurgie ausgebildet wurde.

Spezialisten für bestimmte Operationsgebiete

Ärzte, die diesen Facharzttitel tragen, können grundsätzlich alle ästhetisch-plastischen Eingriffe ausführen bzw. sind hierfür ausgebildet worden. Im Laufe ihrer Berufstätigkeit können sie sich aber auch auf bestimmte Körperbereiche spezialisieren. Zusätzlich gibt es Ärzte, die einen Facharzttitel haben und sich mit einer zweijährigen Zusatzausbildung dafür qualifizieren, die Zusatzbezeichnung "Plastische Operationen" führen zu dürfen. Dieses gilt dann für plastische Operationen in dem speziellen Operationsgebiet des Arztes, wie z.B. dem Gesicht. Denn hierzu gehören z.B. Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen oder Hals-Nasen- Ohrenärzte

 

 

Fortbildungen und Vereinigungen

Alle Ärzte, die ModernBeauty Ihnen vermittelt, sind Mitglied in mindestens einer berufsständigen Vereinigung, haben deren Aufnahmekriterien erfüllt und sind verpflichtet, fortlaufend an Fortbildungsmaßnahmen teilzunehmen. Da z.B. die GÄCD auch Fachärzte für Dermatologie oder Gynäkologie aufnimmt, die für ästhetische Behandlungen in ihrem Fachgebiet ausgebildet sind, berücksichtigt ModernBeauty diese Ärzte und verläßt sich hierbei auf die Kriterien des Verbandes.

 

ModernBeauty kooperiert mit Ärzten, die Mitglied in mindestens einer der fünf folgenden Vereinigungen sind:

 

 
 

VDPC/ DGPRÄC – Deutsche Gesellschaft der Plastischen,
Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen

VDÄPC – Vereinigung der deutschen ästhetisch-plastischen Chirurgen

GÄCD – Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V.

DGÄPC- Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie

DGPW - Deutsche Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie

 

oder einer adäquaten internationalen Vereinigung wie der International Society of Aesthetic Plastic Surgery (ISAPS).

 

Persönliche Erwartungen decken sich nicht immer mit der medizinischen Machbarkeit. In einem eingehenden Informationsgespräch mit einem erfahrenen Operateur sollten alle Aspekte abgeklärt werden. Neben einer umfassenden Ausbildung gehört die regelmäßige Weiterbildung und eine möglichst umfassende Erfahrung in dem gewünschten Operationsbereich zu einem qualifizierten Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie. Nur so ist eine bestmögliche Behandlung sichergestellt und auch eventuell auftretende Probleme können schnell gelöst werden.