Gesichtspflege - Augencremes | Haut-Tipps auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Haut-Gesichtspflege-Augencremes Quickinfo

Gesichtspflege

.

Pflege:Erfrischendes Gel am Morgen und eine reichhaltige Creme am Abend

Wichtig!Augencreme im Anschluss an die Gesichtscreme auftragen

Tipp:Gegen müde Augen oder Kopfschmerzen hilft Coolpack-Augenbrille

Augencremes | Haut-Tipps auf ModernBeauty

Die Partie rund um die Augen wird nicht nur besonders beansprucht, sondern ist auch noch besonders zart. Hier ist die Haut dünner und empfindlicher als im übrigen Gesicht, aber allen äußeren Einflüssen ebenso stark ausgesetzt.

Die Haut rund um die Augen braucht also auf jeden Fall Pflege, am besten mit einem speziellen Produkt. Dieses kann zugleich eine Anti-Aging oder kühlende Wirkung haben und damit gezielt gegen Hautalterung oder geschwollene Augenlider wirken. Die perfekte Pflege für die Augenpartie wäre ein erfrischendes Gel am Morgen, z.B. von Helena Rubinstein, und eine reichhaltigere Creme am Abend, wie die regenerierende Augencreme von Borghese. Beide Produkte sollten nur eingeklopft nicht eingerieben werden, um nicht zusätzliche Falten hervorzurufen. Mit einem Zeiteinsatz von weniger als einer Minute kann man bei konsequenter Pflege viel für strahlende, wache Augen tun.

Die Augencreme sollte im Anschluss an die Gesichtscreme aufgetragen werden, da sich dann die Wirkstoffe besonders gut entfalten können. In Verbindung mit einer sanften Massage kann man hierbei gleich Schwellungen entgegenwirken. Um den Lymphfluss zu stimulieren sollte man dabei von innen nach außen, also von der Nasenwurzel zum Augenrand, streichen. Bei Augencremes sollte die Anwendung unbedingt angenehm sein. Ruft das Produkt ein Kribbeln oder Brennen hervor, sollte man ein anderes ausprobieren.

Als schnelle Hilfe gegen geschwollene Augen oder auch Kopfschmerzen empfiehlt es sich zudem, eine Coolpack-Augenbrille zu besitzen und gekühlt zu lagern. Eine solche Brille hilft gegen geschwollene, müde Augen und kann auch bei Kopfschmerzen wirkungsvoll sein. Gerade keine Gelbrille im Haus? Dann gibt es sinnvolle Alternativen. Schon zwei Teelöffel, im Kühlschrank gelagert und bei Bedarf sanft auf die Augen gedrückt, sorgen für einen willkommenen Frischekick. Die Kälte sorgt dafür, dass sich die Haut in Sekundenschnelle zusammenzieht, Schwellungen können hierdurch abklingen. Ebenfalls ein guter Notfallplan: Einfach zwei Gurkenscheiben oder ausgepresste Beutel Schwarztee auf die Augen legen, kurz andrücken und einwirken lassen.

Ausgewogene Ernährung, viel Flüssigkeit, eine geeignete Sonnenbrille konsequent getragen, wenig Nikotinrauch sowie regelmäßige Entspannung und der richtige Abstand bei der Bildschirmarbeit ( 50 – 70 cm) helfen den Augen nicht nur die volle Sehfähigkeit lange zu erhalten, sondern vermindern auch Falten, Tränensäcke und Schwellungen rund um die Augen. Und ergänzen somit die äußere Pflege durch Cremes oder Gele perfekt.

 

Diesen Inhalt mit anderen teilen:
Diese Seite bei Facebook zeigen Diese Seite twittern Diese Seite bei StudiVZ / MeinVZ zeigen Diese Seite bei Myspace zeigen