Gesichtspflege - 50+ | Haut-Tipps auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Haut-Gesichtspflege-50+ Quickinfo

Lifting Pflege 50+

.

Info:ab 50 pro Jahr 6% Kollagenfasern abgebaut

Wichtig:Zellschäden können nicht mehr richtig repariert werden

 

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei einem unserer Spezialisten in Ihrer Nähe für Faltenbehandlung, Besenreiser, Anti-Aging, Hautunreinheiten, Injektionen ....

Benutzen Sie dazu unseren Arztfinder.

 

Lifting Pflege 50+ | Haut-Tipps auf ModernBeauty

Ab 50 Jahren ist eine spezielle Pflege überaus wichtig, denn hier beginnt die hormonelle Hautalterung. Die Änderung des Hormonspiegels bewirkt, dass weniger Östrogen gebildet werden kann. Dadurch besitzt die Haut eine geringere Widerstandskraft und ein Feuchtigkeitsverlust in der Haut entsteht, der durch eine intensivere Pflege ausgeglichen werden muss.

Nicht nur jahrlange Schäden durch Umwelteinflüsse sondern auch die nachlassenden physische Eigenschaften machen der Haut schwer zu schaffen. Die Straffheit geht verloren, da ab dem 50sten Lebensjahr jährlich ca. 6% der Kollagenfasern abgebaut werden, die Konturen an Hals und Kinn verschwimmen allmählich.

Da mit dem Alter auch das hauteigene Immunsystem schwächer wird, können die Zellschäden unzureichend repariert werden und die Hautzellen sterben ab. Der Teint erscheint matt und aus den kleinen Fältchen werden Falten, besonders im Bereich von Nase und Mund. Da die Haut an Hals und Dekolletee dünner ist als im Gesicht, machen sich auch dort bei unzureichender Pflege schnell Falten sichtbar.

Die Industrie hat das Problem erkannt und spezielle Gesichtspflegecremes für die Haut ab 50 entwickelt. Wichtig ist vor allem, dass sie reich an feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen ist. Dazu gehört bspw. die Hyaluronsäure, welche über hohe feuchtigkeitsbindende Eigenschaften verfügt und damit ideal für die sehr reife Haut ist. Aber auch Panthenol, Glycerin, Sodium, Serine oder Sorbitol sind hilfreiche Feuchtigkeitsspender, die in keiner Gesichtscreme fehlen dürfen. Sheabutter und Macadamia-Nussöl verleihen Geschmeidigkeit und pflegen die beanspruchte Haut. Vor allem sollte auf den Zusatz von Peptiden geachtet werden. Sie regen die Haut an, mehr Kollagen zu bilden, was zu einer Aufpolsterung der Haut und einem strafferen Hautbild führt. Dergleichen gilt für die Glossar InfoVitamine A, E, Coenzym Q10 und Phytohormone, die ebenfalls die Kollagenbildung ankurbeln. Auch Soja ist sehr gut für die Ankurbelung der Haut geeignet, das als Phytohormone oder Isoflavone in Cremes enthalten ist, in die Haut eindringen und Mangelscheinungen ausgleichen kann, so dass die Haut frisch und prall aussieht.

Natürlich spielt ebenfalls der Lichtschutzfaktor eine bedeutenden Rolle, der unbedingt in der Hautpflege enthalten sein sollte. Denn die UV-A und UV-B Strahlung entziehen der Haut Feuchtigkeit und lassen die Haut zusehens altern.

Den individuellen Pflegeplan für die Haut ab 50 finden

Selbstverständlich unterscheiden sich die Ansprüche der Haut individuell stark. Was für die eine Frau ab 50 gut ist, das kann für die andere schon wieder ein völlig falsches Pflegeprogramm darstellen. Neben den besonderen Ansprüchen reifer Haut sollten deshalb natürlich auch alle anderen Aspekte berücksichtigt werden: Ist die Haut eher trocken oder fettig? Reagiert sie sensibel auf Zusatzstoffe? Sind eventuell schon stark sichtbare, auch dauerhafte Rötungen vorhanden? Manchmal muss man verschiedene Pflegeprodukte für reife Haut ausprobieren, bis das richtige gefunden ist. Bei Fragen und Zweifel empfiehlt sich ein Gang in die Apotheke oder zur spezialisierten Kosmetikerin, bei etwaigen Hautproblemen oder gar – Erkrankungen natürlich zum Hautarzt/zur Hautärztin.

Diesen Inhalt mit anderen teilen:
Diese Seite bei Facebook zeigen Diese Seite twittern Diese Seite bei StudiVZ / MeinVZ zeigen Diese Seite bei Myspace zeigen