Hautausschlag | Haut-Tipps auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Hauterkrankung-Hautauschlag Quickinfo

Hautausschlag

 

Info:Hautausschlag ist nur das äußerliche Anzeichen innerlicher
Gesundheitsprobleme

Tipp:Bei einem Hautauschlag empfiehlt sich ein Besuch in einer
Dermatologenpraxis

 

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei einem unserer Spezialisten in Ihrer Nähe für Faltenbehandlung, Besenreiser, Anti-Aging, Hautunreinheiten, Injektionen ....

Benutzen Sie dazu unseren Arztfinder.

 

Hautausschlag | Haut-Tipps auf ModernBeauty

Hautausschlag fällt auf. Und das nicht nur einem selbst, sondern auch den Menschen um einen herum. Hautausschlag ist optisch wahrnehmbar und in vielen Fällen spürbar unangenehm.

Hautausschlag gilt als eine ernstzunehmende Erkrankung am größten Organ des menschlichen Körpers: Der Haut. Denn in einigen Fällen ist ein Hautausschlag nur das äußerliche Anzeichen innerlicher Gesundheitsprobleme.

Hautausschlag kennt keine Altersgrenze. Bei Kindern tauchen Hautausschläge statistisch gesehen zwar häufiger auf, doch Erwachsene können ebenso an einem Hautausschlag erkranken. Sind es bei den Kleinen dann zumeist die für die Altersgruppe charakteristischen Krankheiten, die sich als oder mittels eines Hautauschlags zeigen, stecken bei erwachsenen Betroffenen oftmals verschiedene Ursachen dahinter. Von Allergien bis Genitalkrankheiten oder sogar schwerwiegendere organische Erkrankungen kommen dann viele Auslöser in Frage.

Die Hilfe vom Experten

Bei einem Hautauschlag empfiehlt sich daher ein Besuch in einer Dermatologenpraxis. Es muss dort im Rasterverfahren herausgefunden werden, welche Körperstellen, die vom Ausschlag befallen sind, mit welchen Begleiterscheinungen einhergehen und auch womöglich warum, um auf einen ganz bestimmten Typ von Hautauschlag schließen zu können. Weitere Diagnosemöglichkeiten sind, neben einem ersten analytischen Gespräch, spätere Gewebe- oder Blutproben. Ein Aufschluss gebender Allergietest hilft womöglich ebenso für eine Glossar InfoDiagnose.

Allein das richtige Erkennen des vorliegenden Hautausschlags dient als sichere Grundlage für eine folgende Behandlung mittels Medikamenten zur äußeren oder inneren Anwendung. Unfachmännisch gegen einen Hautausschlag vorzugehen kann die Beschwerden sogar noch verstärken.

Das Wo und Wie des Hautausschlags

Ein Hautauschlag kann viele Gesichter annehmen. Entweder er taucht nur an einzelnen oder gewissen Stellen auf, oder der Hautauschlag bedeckt große Teile bis hin zum ganzen Körper eines Erkrankten. Die Formen eines Hautausschlags sind dabei so vielfältig wie seine begleitenden Beschwerden:

Ein Hautausschlag kann sich als Fleck oder Schuppe zeigen. Ein anderer Typ dieser Hauterkrankung tritt als Knoten oder Bläschen auf. Krusten, die sich als Resultat eines Hautausschlags bilden können, sind meistens weniger ansehnlich.

Sicher ist, dass der Großteil an erforschten Hautausschlägen durch eine Infektion ausgelöst wird. Nicht selten sorgen Bakterien oder Viren für den Ausbruch eines Hautausschlags. Auch Pilze bis hin zu Parasiten können einen Hautausschlag entstehen lassen. Stecken Allergene dahinter, kann Hautausschlag saisonal oder dem Lebenswandel sowie –ort gemäß auftauchen.

Ein Hautausschlag ist anschließend nicht nur optisch zu erkennen. Viele Typen machen sich auch anders bemerkbar. Ein Hautauschlag kann nämlich von Juckreiz begleitet sein oder unangenehme Schmerzen verursachen.

Nicht selten ist ein Hautausschlag auf einmal da. Genau dann ist es wichtig, darüber nachzudenken, woher er stammen könnte. Es gilt weiterhin, exakt zu definieren, welche Symptome der jeweilige Hautausschlag zeigt und ob Vorerkrankungen irgendwelcher Art als Grundlage für den Hautausschlag dienen oder gänzlich ausgeschlossen werden können.

Auf jeden Fall sollten Erkrankte mittels einigen Kenntnissen über Hautausschlag versuchen, sogenannte Provokationsfaktoren zu meiden und bei Ausbruch sofort auf den Hautausschlag zu reagieren. Die meisten Erkrankten verhalten sich so. Immerhin sieht ein Hautausschlag nicht gut aus – an keiner Köperstelle und zu keinem Zeitpunkt. Die juckenden oder schmerzhaften Begleiterscheinungen von Hautausschlag bereiten außerdem genauso keine Freuden. Hautauschlag ist eine Erkrankung, die alle ernst nehmen sollten. Denn hinter einem Hautausschlag kann auch eine viel schlimmere Krankheit stecken.

 

Diesen Inhalt mit anderen teilen:
Diese Seite bei Facebook zeigen Diese Seite twittern Diese Seite bei StudiVZ / MeinVZ zeigen Diese Seite bei Myspace zeigen