Evers Diät - Alternative Ernährungsformen | Ernährungstipps auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Ernährungsformen-Evers Diät Quickinfo

Evers Diät

 

Entdecker:Deutscher Arzt Joseph Evers

Ziel:Unterstützung der schweren Stoffwechselerkrankungen

 

 

Evers Diät | Ernährungstipps auf ModernBeauty

Diese Form der Ernährung wurde vom deutschen Arzt Joseph Evers Ende der 30er Jahre entwickelt und sollte die Behandlung schwerer Stoffwechselerkrankungen unterstützen. Evers war der Meinung, dass viele ernährungsbedingte Stoffwechselerkrankungen durch die stark zunehmende industrielle Verarbeitung der Nahrungsmittel entstehen. Er unterscheidet bei seinen Ernährungsempfehlungen zwischen Gesunden und Stoffwechselerkrankten.

Die Evers-Diät für Gesunde (gemässigte ovolaktovegetabile Ernährung) besteht überwiegend aus pflanzlichen, naturbelassenen Nahrungsmitteln mit einem hohen Anteil an Rohkost und gekeimten Getreide. Etwas Fleisch, Milchprodukte und Eier ergänzen den Speiseplan. Die Nahrungsmittel sollten aus biologischem Anbau stammen und nicht verarbeitet sein.

Die Diätvorschriften für Patienten mit Stoffwechselerkrankungen verbieten Kartoffeln. Die Ernährung sollte zu 90% aus Rohkost bestehen. Für Genesende stehen zusätzlich mageres Fleisch, roher Schinken und frischer Fisch auf der Speisekarte.

Diese Kostform ist aufgrund des hohen Rohkostanteils durchaus als Dauerkost geeignet. Eine ausreichende Zufuhr an Nährstoffen ist durchaus möglich.

Vollwert-Ernährung

Eine überwiegend laktovegetabile Ernährungsform. Begründer der Vollwerternährung war der deutsche Arzt Werner Kollath. Auf dem Speiseplan stehen Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Kartoffeln. Weiterhin sind Milch und Milcherzeugnisse, sowie Eier, Fisch und Fleisch in geringen Mengen. Etwa 50% der Nahrungsmittel sollte in Form von Rohkost zugeführt werden. Frischen, naturbelassenen Lebensmitteln sollten bevorzugt werden und eine schonende, fettarme Zubereitung wird empfohlen. Bei der Vollwert-Ernährung werden bei der Wahl der Nahrungsmittel die Umwelt- und Sozialverträglichkeit berücksichtigt. Regionale Erzeugnisse aus biologischen Anbau sind vorzuziehen. Ebenso Produkte die ohne oder mit umweltschonender Verpackung geliefert werden. Kollath hat die Lebensmittel in fünf “Wertstufen” eingeteilt, wobei die Wertstufe 1 die beste Wahl darstellt.

Die Bruker-Ernährung ist eine Sonderform der Vollwerternährung.

Die Vollwert-Ernährung ist als Dauerkost geeignet. Positiv sind ein hoher Ballaststoffanteil und der hohe Vitalstoffgehalt der Rohkost. [ Zum Forum ]

 

Diesen Inhalt mit anderen teilen:
Diese Seite bei Facebook zeigen Diese Seite twittern Diese Seite bei StudiVZ / MeinVZ zeigen Diese Seite bei Myspace zeigen