Traumhaare mit der richtigen Pflege | Beauty-Tipps auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Haarpflege Quickinfo

Haarpflege

 

Info:zu häufiges Zerren an den Haaren kann Schuppenschicht angreifen

Tipp:das Shampoo sollte auf den Haartyp abgestimmt sein und einen
hautneutralen ph-Wert von ca. 5,5 haben

Traumhaare mit der richtigen Pflege | Beauty-Tipps auf ModernBeauty

Täglich hundert Bürstenstriche und schon ist die Pflege komplett. Das ist leider ein Irrtum und ein schädlicher noch dazu. Denn zu häufiges Zerren an den Haaren kann deren Schuppenschicht angreifen. Die Haare werden dann porös, bilden schneller Spliss. Morgens und abends durchkämmen reicht völlig aus. Aber ansonsten gibt es eine Menge Möglichkeiten, den eigenen Haaren etwas Gutes zu tun und sie möglichst füllig und glänzend da stehen zu lassen.

So sollte das Shampoo auf den Haartyp abgestimmt sein und einen möglichst hautneutralen ph-Wert (ca. 5,5) haben. Vermeiden Sie zu heißes Wasser. Zum Waschen sollte das Haar mit lauwarmen Wasser nass gemacht werden. Dann wird eine kleine Menge Shampoo mit kreisenden Bewegungen auf Kopfhaut und Haare aufgebracht und anschließend gründlich wieder abgespült. Einmal waschen ist fast immer ausreichend. Wichtig ist gründliches Ausspülen, denn verbleibt Shampoo im Haar kann es dazu führen, dass die Haare stumpf und leblos aussehen.

Rund 100.000 Haare sitzen auf unserem Kopf und lassen sich meist nach Belieben zu Frisuren formen: Während täglich rund 50 bis 100 Haare verloren gehen, wachsen die verbleibenden Haare um rund 0,3 mm. Blonde haben übrigens mit rund 150.000 Haaren die meisten aber auch die feinsten Haare auf dem Kopf. Braunhaarige Menschen verfügen über rund 110.000 Haare, Schwarzhaarige haben nochmals 10.000 Haare weniger und Rothaarige müssen meist mit 90.000 Haaren auskommen. Die Haarfarbe hängt davon ab, wie viel Melanin in der Faserschicht des Haares steckt. Hierbei gibt es ein Schwarz-Braun-Glossar InfoPigment, das Eumelanin, das in Haaren dieser Farbtöne vorkommt und in erkennbaren Körnchen vorliegt. Und das Rot-Pigment Phäomelanin, das deutlich kleiner und feiner ist und für blonde, rote und hellblonde Haare sorgt.

Neben einer schonenden Haarwäsche können Kuren, Spülungen und Conditioner für zusätzliche Pflege sorgen. Und wer die eigene Haarfarbe gar nicht oder zumindest vorübergend nicht mag, kann mit einer Tönung oder Färbung Abhilfe schaffen oder mit Strähnchen Akzente setzen.

Sind Sie sich unsicher, welche Produkte für Ihr Haar geeignet sind? Entdecken Sie tolle Marken und abgestimmte Pflegelinie im ModernBeauty-Bewertungsportal. Unanhängige Erfahrungsberichte unserer User helfen Ihnen bei der Entscheidung für das richtige Produkt.