Glyx - Diätfallen und Diätfehler | Diäten und Abnehmen auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Diätfalle-Glyx Quickinfo

Glyx

 

Begriff:Glyx - glykämischer Index

Info:Dieses Index bestimmt das Maß eines kohlenhydrathaltigen
Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel

 

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei einem unserer Spezialisten in Ihrer Nähe für Ernährungsberatung, Magenband/Magenballon oder Fettabsaugung.

 

Glyx - Glykämischer Index | Diäten und Abnehmen auf ModernBeauty

Das Wort Glyx leitet sich von dem Begriff glykämischer Index ab und geht davon aus, dass in erster Linie Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index dick machen.

Dieser Index ist das Maß zur Bestimmung des Einflusses eines kohlenhydrathaltigen Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel. Je höher der Wert, desto schneller steigt der Blutzuckerspiegel an. Hierbei kann auch die Zubereitungsart eine Rolle spielen. So haben rohe Karotten einen GI von 30 und gekochte Karotten einen GI von 85. Grundsätzlich gelten alle Lebensmittel mit einem GI von über 50 als schlecht für die Figur und dazu gehören auch Brot, Kartoffeln, Reis und Nudeln.

Der GI findet Berücksichtigung in Diäten wie der Montignac-Methode, der Glyx-Diät oder der Logi-Methode. Neueste Untersuchungen haben aber ergeben, dass der GI für die Gewichtsabnahme für eine untergeordnete Rolle spielt und zudem von Mensch zu Mensch variabel ist. Zudem ist das Konzept nicht neu: Die Sears-Diät beispielsweise hat bereits vor Jahrzehnten ein ähnliches Ziel verfolgt. Tatsächlich spielt der Insulinspiegel eine Rolle dabei, wie gut der Stoffwechsel funktioniert und wie schnell man ab- oder zunimmt. Trotzdem gibt es eine ganze Reihe weiterer Faktoren, die hier berücksichtigt werden müssten. Insofern lässt sich der Erfolg der GLYX-Diät wohl auch deshalb erklären, weil sie komplett auf einfache Zucker verzichtet, die einen Großteil der Dickmacher darstellen. Allein betrachtet führt diese Diät jedoch nicht zwangsläufig zu einer gesünderen Ernährung, da auch wertvolle Kohlenhydrate kaum vorkommen und umgekehrt ein hoher Eiweißanteil auf Dauer ungesund sein kann.