Kohlsuppen-Diät - Diäten im Check | Diäten und Abnehmen auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Kohlsuppen-Diät Quickinfo

Kohlsuppen-Diät

 

Art:Crashdiät

Dauer:ca. eine Woche

Risiken:Jo-Jo-Effekts

 

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei einem unserer Spezialisten in Ihrer Nähe für Ernährungsberatung, Magenband/Magenballon oder Fettabsaugung.

 

Natürlich gut – die Kohlsuppen-Diät | Diäten und Abnehmen auf ModernBeauty

Die Kohlsuppen-Diät wurde in den 1970er Jahren in den USA entwickelt. Da sie eine Gewichtsabnahme von bis zu fünf Kilogramm in einer Woche verspricht, wird die Kohlsuppe ab und an als „Magic Soup“ bezeichnet. Die Kohlsuppen-Diät zählt zu den ältesten Crashdiäten.

So funktioniert die Kohlsuppen-Diät

Zu Beginn der Kohlsuppen-Diät wird die Suppe zubereitet. Karotten, Sellerie, Zwiebeln, Tomaten, Paprika und Kohl - sehr gut eignet sich Weißkohl - werden in kleine Stücke geschnitten und in ausreichend Wasser oder Gemüsebrühe zehn Minuten aufgekocht und danach noch zwanzig Minuten bei schwacher Hitze ziehen gelassen. Anschließend wird die Suppe mit Chili, Pfeffer und Kümmel abgeschmeckt. Wichtig ist, dass nicht mit Salz gewürzt wird. Die Suppe kann problemlos portionsweise aufgewärmt werden und reicht bei einmaligem Kochen häufig für die vorgesehene Diätzeit von einer Woche.

Für jeden Tag der Diätwoche sind bestimmte Nahrungsergänzungsmittel vorgesehen. Am ersten Tag darf beliebig Obst, außer Banane und Honigmelone, gegessen werden. Am zweiten Tag ist rohes Gemüse, ausgenommen Mais, Erbsen und Bohnen und abends eine Kartoffel mit zwei Esslöffeln Magerquark erlaubt. Der dritte Tag sieht zusätzlich Rohkost vor. Am vierten Tag der Kohlsuppen-Diät dürfen drei Bananen und 250 Gramm Joghurt verzehrt werden. Tag fünf sieht 200 Gramm Fisch oder Geflügelfleisch und sechs Tomaten vor. Der sechste Tag erlaubt einen Salat ohne Dressing und ein mageres Steak. Schließlich darf sich am siebten Tag der Kohlsuppen-Diät Obstsaft, Reis und Gemüse genehmigt werden.

Die Wirkung der Kohlsuppen-Diät beruht darauf, dass die Kohlsuppe arm an Fett und Kohlenhydraten ist und durch pflanzliche Ballaststoffe mehr Energie beim Verdauen verbrannt wird als die Suppe zuführt. Zudem wird ihr eine entwässernde und entschlackende Wirkung zugeschrieben.

Besonderheiten der Diät

Die Kohlsuppen-Diät bringt einen entscheidenden Vorteil mit sich: Während andere Diäten häufig Hungergefühle bedeuten, ist es dem Fastenden ausdrücklich erlaubt so viel Kohlsuppe zu essen wie möglich. Die Kohlsuppe ist reich an den Vitaminen A, C und E, enthält Beta-Carotin und hält den Blutzuckerspiegel und den Cholesterinwert niedrig. Dennoch sollten bei der Kohlsuppen-Diät einige Dinge beachtet werden. Täglich sollte der Diäthaltende drei Liter Wasser oder ungesüßten Tee trinken. Kaffee, Alkohol und Limonade schmälern den Erfolg. Da durch das Kohlgemüse starke Blähungen auftreten können, sollte sich für die Diätzeit eventuell frei genommen werden. Weiterhin führt die Kohlsuppe dem Körper kaum Eiweiß zu, sodass die Diät nicht länger als eine Woche durchgeführt werden sollte, da sonst Muskelmasse abgebaut würde. Bei krankhaftem Übergewicht sollte ein Arzt befragt werden.

Die passende Diät für Sie?

Die Kohlsuppen-Diät ist eine vielversprechende Crashdiät, die nicht auf Hungern basiert. Dennoch bedeutet sie einseitige Ernährung und führt nicht dazu, dass der Diäthaltende sein Ernährungsverhalten dauerhaft umstellt, sodass die Gefahr des Jo-Jo-Effekts besteht. Ein Tag Kohlsuppen-Diät pro Woche könnte einen gesunden Kompromiss bedeuten.