Diät-Pillen | Diäten und Abnehmen auf ModernBeauty
Facebook

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf Facebook! Unsere Beauty-Experten sind für Sie da.

TOP - THEMEN

Diät-Pillen Quickinfo

Diät-Pillen

 

Art:als Appetitzügler, Quellmittel oder Fettkiller verfügbar

Tipp:Eine gesunde Ernährung verstärkt den Effekt deutlich

Abnehmen mit Diät-Pillen | Diäten und Abnehmen auf ModernBeauty

 

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei einem unserer Spezialisten in Ihrer Nähe für Ernährungsberatung, Magenband/Magenballon oder Fettabsaugung.

 

Es könnte so schön sein: Regelmäßig eine kleine bunte Pille einwerfen und schon ist der Weg zur Traumfigur ganz einfach. Die Chemie sorgt für schnellste Gewichtsabnahme. Laut Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. investieren Deutsche jährlich rund 170 Millionen Euro für freiverkäufliche und rezeptpflichtige Schlankheitsmittel. Sind sie ihr Geld wert? Und wenn ja, ist ein Sattmacher in Pillenform als Fettkiller besser oder sollte es doch lieber ein Appetitzügler sein?

    • Appetitzügler: Appetitzügler, wie z.B. Reductil, stammen oft aus der Depressionstherapie. Einer ihrer Wirkstoffe, Sibutramin, reduziert die Lust auf Essen und sorgt für höheren Energieverbrauch. Damit kann eine deutliche Gewichtsabnahme in relativ kurzer Zeit möglich sein. Leider gibt es auch Nebenwirkungen wie Bluthochdruck, Kopfschmerzen und Herzrasen und zudem kann ein Gewöhnungseffekt eintreten. Dieser führt dann dazu, dass man trotz der Einnahme des Präparats wieder zunimmt. Appetitzügler sind eher geeignet, um wirklich Übergewichtigen den Weg zu einer gesünderen Ernährung leichter zu machen. Für alle anderen sind die Risiken zu hoch. Die meisten Präparate dieser Gruppe unterliegen der Verschreibungspflicht.

 

  • Quellmittel: Diätpillen die den knurrenden, leeren Magen zum Schweigen bringen sollen, wirken mit Quellmitteln aus Ballaststoffen, Zellulose, Natriumalginat oder Glossar InfoKollagen. Circa 30-60 Minuten vor der Mahlzeit werden die Präparate geschluckt. Im Magen vergrößern sie ihr Volumen um ein Vielfaches und suggerieren einen Sättigungsgrad, der dazu führen soll, dass die folgende Mahlzeit eher beendet wird. Denn: Sättigungsrezeptoren in der Magenwand und die „Schaltstellen“ im Hunger-Sättigungszentrum des Gehirns werden aktiviert. Problem: Diese Mittel müssen unbedingt mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen werden. Sie können sonst zu Verdauungsproblemen und Verstopfung führen.

    Gemeinsam mit einer gesünderen Ernährung können diese Pillen tatsächlich zu einer Gewichtsabnahme führen, aber nur dann. Und hierbei ist letztendlich nicht erwiesen, wie groß der Anteil der Pillen an den „verlorenen“ Pfunden ist. Das Produkt Matricur von Sandoz hat z.B. zu einer Gewichtsabnahme von 1,5 Kilo in sechs Wochen geführt. Ein Wert, der auch ohne Quellmittel erreicht werden kann.

    Aus dieser Produktgruppe ist das am besten wissenschaftlich dokumentierte Produkt , das zudem mit einem ganzheitlichen Ansatz und betreuten Gruppen einhergeht, CM3 Alginat/A+G von Lifescience.

  • Fettkiller: Diese Präparate gibt es freiverkäuflich, und als rezeptpflichtige Version. Letztere demonstriert wirklich Übergewichtigen sehr deutlich, wenn sie zu viel Fett zu sich genommen haben. Wer nach der Einnahme von z.B. Xenical mehr als 60 Gramm Fett isst, bekommt postwendend Magenkrämpfe und Durchfall. Ob und zu welchem Lerneffekt dieses führt, ist vom einzelnen Patienten abhängig. Dringend notwendig ist bei solchen Präparaten aber die Betreuung durch einen Arzt.

    Ein freiverkäuflicher Fettkiller ist z.B. Formoline L112:

    Diese Fettkiller enthalten Chitosan und sollen der Nahrung das Fett entziehen und so verhindern, dass sich die ungeliebten Fettpölsterchen bilden. Ihre Wirkung konnte bisher nicht zweifelsfrei wissenschaftlich belegt werden. Bei Formoline L112 von Biomedica soll eine Kapsel mit D-Glucosamin bis zu 25 g Nahrungsfett binden. Der Wirkstoff stammt aus Schalentierpanzern und landet zusammen mit dem gebundenen Fett im Klo. Testen Sie es.

[ Zum Forum ]

 

Diesen Inhalt mit anderen teilen:
Diese Seite bei Facebook zeigen Diese Seite twittern Diese Seite bei StudiVZ / MeinVZ zeigen Diese Seite bei Myspace zeigen